nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.12.2007

Monolithischen Feuchte-/ Temperatursensor HMC01

Zwei Sensoren auf einem Substrat

Monolithischen Feuchte-/ Temperatursensor HMC01

Monolithischen Feuchte-/ Temperatursensor HMC01

E+E Elektronik, Engerwitzdorf, hat den monolithischen Feuchte-/Temperatursensor HMC01 entwickelt. Bei diesem Sensor befinden sich auf demselben dünnen Glassubstrat sowohl der Temperatursensor als auch direkt darüber der Feuchtesensor.

Durch diesen monolithischen Aufbau wird eine hervorragende thermische Kopplung erreicht, wodurch genaue Messungen bei moderaten bis hohen Feuchten möglich sind. Beim Messen mit dauerhaft hoher Feuchte und Betauungsgefahr kann der Sensor zur Vermeidung von Hochfeuchte-Drift in einem geregelten Heizmodus betrieben werden. Das hält die lokale relative Feuchte am Sensor konstant bei 76%. Hierfür dient der Temperatursensor als Heizelement.

Der Sensor bestimmt exakt die lokale Sensortemperatur, womit man die genaue Taupunkttemperatur berechnen kann. Die relative Feuchte lässt sich durch einen zusätzlichen externen Temperatursensor, der die Umgebungstemperatur misst, bestimmen. So sollen Messungen unter Hochfeuchte-Bedingungen noch genauer werden, auch unter betauenden Bedingungen.

Unternehmensinformation

E+E Elektronik Ges.m.b.H.

Langenwiesen 7
AT 4210 ENGERWITZDORF
Tel.: +43 7235 605-0
Fax: +43 7235 605-8

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen