nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.06.2016

Mobiler Prüfstand von der Schatz AG für Maschinenfähigkeitsuntersuchungen an Schraubsystemen

Für mobile und stationäre Schraubsysteme

Ein mobiler Prüfstand mit dem Manipulator Certest erlaubt Maschinenfähigkeitsuntersuchungen nach VDI/VDE 2645 an Schraubsystemen, ohne dass diese ausgebaut werden müssen. So lassen sich direkt an der Montagelinie Druckluft-, Elektro- und Impulsschrauber prüfen.

Mobilder Prüfstand (© Schatz)

Die Schleif- und Poliergeräte der Serie Labosystem von Struers, Willich, sollen die Präparationszeit für Proben in Produktion und Labor verkürzen und den Vorgang flexibler machen. Manuelle und halbautomatische Präparationen lassen sich damit einfach und schnell durchführen.

Das Spektrum der Serie reicht vom Einstiegsgerät für die manuelle Präparation bis zum vollständig ausgerüsteten System mit automatischem Probenbeweger und optionalem Dosiersystem. Die Schleif- und Poliergeräte sollen sich exakt an die jeweiligen Anforderungen anpassen lassen. Sie sind modular aufgebaut und jederzeit erweiter-, um- und aufrüstbar. Arbeitsscheiben von 200 bis 300 mm Durchmesser, ein- oder zweispindelige Systeme, Einzel- und Gesamtandruck sind gleichermaßen möglich.

Die langfristig zuverlässigen Geräte, die laut Hersteller über 40 000 Testzyklen absolviert haben, bestehen aus korrosionsbeständigen und schlagfesten Materialien. Die Basis für Arbeitsscheibe, Steuereinheit und den optionalen Probenbeweger ist ein Aluminiumgussblock.

Die Durchführung von Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFU) nach VDI/VDE 2645 an Schraubsystemen soll mit dem mobilen Prüfstand mit Manipulator Certest von Schatz, Remscheid, möglich sein, ohne dass das System ausgebaut werden muss. Es lassen sich Druckluft-, Elektro- und Impulsschrauber vor Ort an der Montagelinie prüfen.

Handgehaltene Schraubsysteme können an den eingebauten Simulatoren der Prüfbank geprüft werden. Einbauschrauber hingegen, die fest in einer Vorrichtung angebracht sind, lassen sich nicht ohne größeren Aufwand aus der Vorrichtung auf den Simulator bringen, um die Maschinenfähigkeit nachzuweisen. Um auch dort die MFU durchführen zu können, werden Sonder-Schraubfallsimulatoren verwendet. Die kleinen Simulatoren mit integrierter Drehmoment-/Drehwinkel-Messtechnik lassen sich am entsprechenden Schrauber fixieren. Der Simulator wird dazu mittels Manipulator in der richtigen Position für das Schraubsystem gehalten. Über eine Schwenkeinrichtung kann er auch an Schraubern eingesetzt werden, die in einem beliebigen Winkel montiert sind.

Eine zyklische Überwachung der Schraubwerkzeuge geschieht grundsätzlich an der Montagelinie vor Ort. Wenn die Prüfung durchgeführt wird, darf die Einstellung des Schraubwerkzeugs nicht verändert werden. Insgesamt beträgt der Stichprobenumfang 50 Messungen, und die empfohlenen Toleranzen gemäß Richtlinie ≥ 2,0 Prozesstoleranz für den cm-Wert und ≥ 1,67 Prozesstoleranz für den c mk -Wert. Gemäß Richtlinie lässt sich der Prüfumfang auf bis zu 25 Messungen reduzieren, wobei jedoch andere c m - und c mk -Werte gelten.

Da Schraubsysteme ihr Abschaltverhalten in Abhängigkeit der Schraubfallhärte ändern, stellt der Schraubfallsimulator die gleiche Charakteristik dar wie der Original-Schraubfall.

Schatz AG
www.schatz-ag.com

Unternehmensinformation

Schatz GmbH

Kölner Str. 71
DE 42897 Remscheid
Tel.: 02191 698-0
Fax: 02191 60023

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen