nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.10.2014

Mit vollautomatisiertem System Wavemove von Jenoptik Hommel Etamic Rauheiten und Konturen messen

Wavemove (Bild: Jenoptik)

Der Messraum wird überflüssig

Die Jenoptik-Sparte Industrielle Messtechnik, Villingen-Schwenningen, hat ein voll automatisiertes Messsystem zur Qualitätssicherung konzipiert, das vom Werker direkt an der Fertigungslinie bedient werden kann. Der Hommel-Etamic Wavemove arbeitet mit acht bewegbaren Achsen und kann damit beliebig viele Messpunkte ansteuern. In einem Durchgang lassen sich sowohl Rauheiten als auch Konturen messen. So soll der Anwender mit diesem System den hohen Qualitätsanforderungen im Automotive-Sektor an die einzelnen Bauteile gerecht werden können. Gleichzeitig soll er die Produktivität steigern, da das System schnell und präzise arbeitet, einfach zu bedienen ist und er dabei seinen Arbeitsplatz in der Fertigung nicht verlassen muss.

Das Konzept sieht vor, den SPC-Messplatz direkt vom Messraum an die Fertigungslinie zu verlegen. Ein Hallenkran hebt die Bauteile an und legt sie direkt in die Spannvorrichtungen des Messplatzes ab. Der Transport des Werkstücks in einen separaten Messraum kann somit eingespart werden. Auch die sonst üblichen Wartezeiten bis zur Messdurchführung im Messraum entfallen, was zur Steigerung der Produktivität beiträgt. Auf Wunsch des Kunden kann ein spezielles Sicherheitskonzept in den Beladungsprozess integriert werden. Über einen Lichtvorhang und mittels Sensoren wird die Bauteileinspannung überwacht und das korrekte Bedienen durch das Personal abgefragt. Bei Abweichungen schaltet das Messsystem in einen Sicherheitsmodus um. Dies verhindert Beschädigungen am Bauteil und an der Maschine und schützt das Personal vor Verletzungen.

Ist das Werkstück korrekt eingespannt, erfasst das Bedienpersonal mit einem DMC-Handscanner den Data-Matrix-Code. Je nach Fertigungsstufe und Werkstücktyp wählt das Bedienpersonal das entsprechende Messprogramm aus und startet den Messlauf. Die Messung selbst läuft vollautomatisch ab. Dabei fahren die Messtaster selbstständig die vorgegebenen Messpunkte am Werkstück an. Über die beweglichen Achsen kann die Messsäule in Höhe, Breite und Länge bewegt werden. Darüber hinaus ist der Aufnehmer für das Werkstück auf einem 360°-Drehteller installiert und ebenfalls in unterschiedliche Richtungen beweglich. Ebenso lassen sich der Vorschub sowie die Messtaster kippen, schwenken und drehen. Auf diese Weise kann die Pinole den Rauheitstaster auch an schwer zugängliche Messpositionen heranführen. Der Konturentaster kann bei Bedarf parallel zum Rauheitstaster betrieben werden, welcher durch seine zwei Tastköpfe eine praktische Messung von oben und unten ermöglicht. Durch die flexiblen Ausrichtungsmöglichkeiten der Achsen kann praktisch jede Position am Werkstück angetastet werden.

Die Achsen eines Messplatzes sind spezifisch auf die jeweiligen Kundenanforderungen ausgelegt. Eine Messaufgabe an der Kurbelwelle ist beispielsweise die Rauheitsmessung an den Haupt- und Hublagern sowie an den Anlaufflächen. Mit dem Konturentaster können parallel die Balligkeit von Haupt- und Hublager sowie die Einstichradien gemessen werden. Auch Drallmessungen an Dichtflächen sind mit dem Gerät möglich. An der Nockenwelle wird die Rauheit typischerweise an Lagerstellen, in Einstichen und an den Nocken selbst gemessen. Hochkomplexe Aufgaben sollen auch an und in Zylinderblöcken übernommen werden. Rauheitsmessungen werden hier sowohl in den Zylinderbohrungen als auch an Dichtflächen und in der Kurbelwellenlagergasse durchgeführt. Bis zu 70 Messpunkte sind an diesen Bauteilen in der Praxis vorgegeben, die nacheinander in einem Messlauf abgearbeitet werden. Die Messergebnisse stehen dem Werker nach kurzer Zeit an der Fertigungslinie zur Verfügung. Die Messergebnisse in den Druckprotokollen lassen sich kundenspezifisch detailliert abfassen. Merkmale außerhalb der Toleranz werden visuell gekennzeichnet, und durch die unmittelbare Nähe zur Fertigungslinie können sofortige Maßnahmen durch den Werker eingeleitet werden.

Um den Anforderungen in der Fertigungsumgebung gerecht zu werden, ist der Messplatz mit einer aktiven Niveauregulierung mit integrierter Schwingungsdämpfung ausgestattet. Damit lassen sich Gebäudeschwingungen kompensieren. Die motorische Positioniereinheit ist auf einer Steinplatte aufgebaut und kann die Messsäule auf einem Luftschlitten programmierbar verschieben. Zur einfachen Programmierung der CNC-Programme kann das Bedienpult Wavecontrol verwendet werden. Dabei werden die Positionen über einen Joystick angefahren und durch den Bediener in das Messprogramm übernommen. Für das manuelle Positionieren des Werkstücks bietet der Hersteller eine reduzierte Version Waveslide an.

Jenoptik Industrial Metrology Germany GmbH
www.jenoptik.com/messtechnik

Unternehmensinformation

JENOPTIK Industrial Metrology Germany GmbH

Alte Tuttlinger Str. 20
DE 78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720 602-0
Fax: 07720 602-123

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen