nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.04.2007

MiniTest-700-Serie

Anzahl der Kennlinienaufnahmen erhöht

MiniTest-700-Serie

MiniTest-700-Serie

Die drei Modelle der MiniTest-700-Serie von ElektroPhysik, Köln, sind für die Schichtdickenmessung auf Stahl oder Nichteisen-Metallen konzipiert. Sie sind mit SIDSP (Sensor Integrated Digital Signal Processing) ausgestattet, einem Verfahren zur Schichtdickenmessung, bei dem die Anregungssignale für den Messkopf im Sensor digital erzeugt und gesteuert werden. Das ermöglicht laut Hersteller eine hohe Störunempfindlichkeit der Sensoren.

Die Geräte-Serie ist unter anderem im Automobil-, Schiffs-, Stahl- und Brückenbau oder auch in der Galvanik einsetzbar. Für eine maximale Einsatzbandbreite im Bereich von 0 bis 15 mm sorgen die verschiedenen F-, N- und FN-Sensoren, die zusätzlich über eine automatische Substraterkennung verfügen.

Das Modell 720 wird mit internem Sensor geliefert, Modell 730 mit externem Sensor. Modell 740 kann mit verschiedenen Sensoren sowohl intern als auch extern betrieben werden. Außerdem ist es bei diesem Modell mithilfe eines Adapterkabels möglich, eine interne Sonde in eine externe zu verwandeln.

Nach Herstellerangaben sind alle Sensoren sehr stabil und besitzen eine Reproduzierbarkeit von z. B. ± (0,5 µm + 0,5 % v. Messwert) und einer Toleranz von ± (1 µm + 0,75 % v. Messwert). Der Grund dafür ist unter anderem die erhöhte Anzahl der Kennlinienaufnahmen während der Sensorfertigung. Das stellt nach Herstellerangaben einen entscheidenden Vorteil gegenüber konventionellen Sensoren dar, die aufgrund des hohen Aufwands üblicherweise nur an wenigen Punkten kalibriert werden. Ein weiterer Pluspunkt der SIDSP-Sensoren ist laut Hersteller, dass die sehr gute Temperaturkompensation für eine hohe Temperaturunempfindlichkeit sorgt.

Unternehmensinformation

ElektroPhysik Dr. Steingroever GmbH & Co KG

Pasteurstr. 15
DE 50735 Köln
Tel.: 0221 75204-0
Fax: 0221 75204-67

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen