nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.10.2007

Miniatur-Serie optoNCDT2402

Miniaturisierte Bauform

Miniatur-Serie optoNCDT2402

Miniatur-Serie optoNCDT2402

Micro-Epsilon, Ortenburg, hat seine konfokalen Messsysteme um die Miniatur-Serie optoNCDT2402 erweitert. Sie messen laut Hersteller nanometergenau Wege und Abstände gegen nahezu alle Oberflächen und bieten demnach erstmals die Vorteile der konfokalen Messung in einer miniaturisierten Bauform.

Durch eine werkseitige Kalibrierung wird jeder Wellenlänge ein bestimmter Abstandspunkt zugeordnet. Die Empfangsoptik und das Auswerteelement können nanometergenau zwischen den Spektrallinien differenzieren. Daraus resultiert nach Herstellerangaben ein extrem hohes Auflösungsvermögen des konfokalen Sensorsystems.

Die Miniatursensoren weisen, anders als herkömmliche konfokale Sensoren, einen Durchmesser von nur 4 mm auf. Das soll Messungen in engsten Kavitäten ermöglichen. Der Standardsensoraufbau ist für axiale Messungen ausgelegt. Eine optionale Sensorausführung mit einer integrierten 90°-Strahlablenkung ist für radiale Messrichtungen bestimmt. Mit diesen Modellen können nach Herstellerangaben die Wandstrukturen von engen Bohrungen erfasst werden. Die verfügbaren Miniatursensoren sind für Messbereiche zwischen 400 µm und 10 mm ausgelegt.

Zwischen Auswerteeinheit und Optik lassen sich Abstände bis zu 50 m überbrücken. Dies soll dem Sensor auch Einsätze im EX-Bereich, in Vakuum oder in starken elektromagnetischen Feldern ermöglichen. Durch sein Titangehäuse eignet er sich gut für Messungen in automatisierten Fertigungsprozessen in der Halbleiter-, Chemie- oder Medizinbranche, so der Hersteller.

Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen