nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.02.2013

Mikroskopsysteme DSX

Hoher Dynamikumfang für schnelle Aufnahmen

Mikroskopsysteme DSX

Olympus, Hamburg, stellt neue Optionen vor, mit denen sich Bildqualität und Ergonomie der optodigitalen Mikroskopsysteme DSX verbessern lassen, darunter Super HDR, Lichthofschutz und verbessertes 3D-Imaging. Die Super-HDR-Software wurde zur Verbesserung der Standard-HDR-Funktion (hoher Dynamikumfang) der Mikroskope DSX100, DSX500 und DSX500i entwickelt. Mit dieser Funktion werden mehrere, unter verschiedenen Belichtungsbedingungen aufgenommene Bilder kombiniert, um Helligkeitsunterschiede auf der Proben­oberfläche präzise korrigieren zu können. Die Funktion bewirkt ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis und erhöht die Aufnahmegeschwindigkeit der Bilder. Im schnellen Modus beträgt sie bis zu 12 Bilder pro Sekunde, wodurch auch während der Scharfeinstellung der Probe und der Bewegung des Tischs ein reibungsloses Imaging möglich ist. Im Feinmodus werden hingegen eine höhere Auflösung und ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis erzielt.

Das Modell DSX100 beinhaltet neue Adapter zum Schutz vor Lichthöfen. Diese kontrollieren vom LED-Beleuchtungsring ausgehende Reflexionen unter Nutzung polarisierten Lichts. Auf diese Weise werden durch Lichtreflexionen an glänzenden Oberflächen bedingte Artefakte vermieden und neue Möglichkeiten der Farbwiedergabe eröffnet, die eine detaillierte Erfassung bestimmter Bereiche für Analysen in höherer Klarheit erlauben. Darüber hinaus ist das Modell DSX100 nun mit dem motorischen Tisch DSX-Ufssu kombinierbar. Dadurch steht das gesamte Spektrum der ergonomischen Automatisierungsfunktionen zur Wahl. Beispielsweise die Makro-Übersichtsfunktion, bei der die tatsächliche Mikroskopierposition auf dem Objekt in einer separaten Ansicht bei schwacher Vergrößerung angezeigt wird.

Auch die 3D-Bildqualität bei den Modellen DSX100 und DSX500 hat der Hersteller deutlich verbessert. Das DSX100 soll besonders zuverlässige 3D-Darstellungen ermöglichen, während das DSX500 3D-Daten erzeugt, die denen des Laser-Messmikroskopsystems OLS4000 nahekommen.

Olympus Deutschland GmbH
www.olympus.de
Halle 1, Stand 1512

Unternehmensinformation

Olympus Deutschland GmbH Microscope National

Wendenstr. 14-18
DE 20097 Hamburg
Tel.: 040 23773-0
Fax: 040 230817

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen