nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
18.05.2015

Mikroskopserie DSX 110, 510 und 510i von Olympus

Präzise Messergebnisse in kurzer Zeit

Mikroskopserie DSX 110, 510 und 510i (Bild:Olympus)

Zur Steigerung der Effizienz und Produktivität in der Fertigung, Qualitätssicherung und Anwendungsentwicklung hat Olympus, Hamburg, seine DSX-Mikroskopserie weiter ausgebaut. Dadurch sollen sich nun präzisere Messergebnisse innerhalb kürzerer Zeit erzielen lassen. Die Serie umfasst neben dem neuen Wide-Zoom-Modell 110 auch zwei hochauflösende Systeme, das aufrechte Mikroskop 510 und das inverse Mikroskop 510i. Die zwei hochauflösenden Modelle bieten nach Herstellerangaben eine hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit von Messungen sowohl entlang der Z-Achse als auch in der XY-Ebene.

Zusätzlich wurde die Stitching-Funktion für die detaillierte Inspektion größerer Objekte überarbeitet. Mithilfe dieser Stitching-Technologie sollen selbst kleinste Artefakte vermieden und Bilder in höchster Qualität erzeugt werden. Schnelle Bildaufnahmefunktionen tragen zur Steigerung der Effizienz der Arbeitsabläufe bei. Die Geschwindigkeit von 3D-Aufnahmen unter Nutzung der Funktion EFI (Extended Focal Imaging) konnte nahezu verdoppelt werden, beschreibt das Unternehmen.

Die Mikroskope sind mit einer anwenderfreundlichen Touchscreen-Benutzerschnittstelle und innovativen digitalen Tools, wie der Funktion "Bestes Bild", ausgestattet. Für die Bildaufnahme steht eine Auswahl an Vorschaubildern für jedes Mikroskopieverfahren zur Verfügung,

Olympus Deutschland GmbH Microscope National
www.olympus.de

Unternehmensinformation

Olympus Deutschland GmbH Microscope National

Wendenstr. 14-18
DE 20097 Hamburg
Tel.: 040 23773-0
Fax: 040 230817

Olympus Deutschland GmbH Scientific Solutions Division

Amsinckstraße 63
DE 20097 Hamburg
Tel.: 0800 200444243
Fax: 040 230817

Internet:www.olympus.de
E-Mail: insidesales <AT> olympus.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen