nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.10.2005

Migrationswerkzeug

Alternative zu Aquinto a4i

Migrationswerkzeug

Migrationswerkzeug

Die Aquinto AG ist als eigenständiger Anbieter von Bildarchiv- und Analyse-Systemen ausgeschieden und wurde im Juli 2005 von der Olympus-Tochter Soft Imaging Systems GmbH, Münster, übernommen. Damit stehen ehemalige Aquinto-Kunden vor der Frage, auf welche Weise sie ihre derzeitigen Bildarchive weiterführen wollen.

Die Imagic Bildverarbeitung AG, Glattbrugg/Schweiz, seit 15 Jahren tätig im Bereich des digitalen Bildmanagements im industriellen Umfeld, hat zum Sommer 2005 ein Konzept zum Umstieg auf die eigene Software Image Access ausgearbeitet. Mit einem speziell für Aquinto-a4i-Archive adaptierten Migrationswerkzeug lassen sich alle bestehenden Bilddatenbanken in eine Microsoft-SQL-Server- oder Oracle-Datenbank überführen.

Da viele Anwender die Möglichkeit der individuellen Anpassung von Datenfeldern und Bildablage nutzen, ist jedes a4i-Archiv unterschiedlich und kann nicht ohne Informationsverlust direkt in eine neue Struktur überführt werden. Die Datenbankspezialisten von Imagic haben dazu das Datenmodell der Aquinto-Applikation im Detail analysiert und haben sowohl für MS SQL-Server wie für Oracle eine Struktur gefunden, welche die ursprüngliche Logik der a4i-Archive bestmöglich aufnehmen soll, um eine nahtlose Überführung bisheriger Arbeitsabläufe zu ermöglichen. Dabei werden alle relevanten Datenstrukturen, wie etwa die Kalibrierdaten zu den Bildern, Aufnahmeparameter der Mikroskope und Kameras, Projektdefinitionen sowie die Verwaltung der Dokumente und Bilder analysiert. Anschließend werden diese in die neue Datenbank überführt und funktionell an die Imagic-Software Image Access angepasst.

Unternehmensinformation

Imagic Bildverarbeitung AG

Europastr. 27
CH 8152 Glattbrugg
Tel.: +41 44 8094060
Fax: +41 44 8094061

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen