nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.11.2002

micro Cleopatra

Embedded Framegrabber

micro Cleopatra

micro Cleopatra

µCleopatra Embedded Linux von Feith ist ein hochleistungsfähiges Embedded-System mit Framegrabber für die Bildverarbeitung in Echtzeit und vieles mehr. Das robuste Stand-alone-Board ist kaum größer als eine Tafel Schokolade und lässt sich bei Temperaturen von –10 bis +50°C einsetzen. Neben Ethernet-Inferface für Webserver und Netzwerk stehen die klassischen Schnittstellen eines Industrie-PCs wie Maus, Tastatur, TFT, VGA-Monitor und CCD-Kamera zur Verfügung. Herzstück der kompakten Architektur ist die Portierung des µCLinux-Open-Source-Betriebssystems auf die Motorola/ColdFire-CPU.

Das System ist skalierbar in allen denkbaren Richtungen, z.B. Sound, Festplatte, SPS-Funktionen, Sensorik, etc. Hard- und Software werden gleichzeitig im Crossentwicklungs-Verfahren für das Zielprojekt entwickelt. Das spart Projektlaufzeit und optimiert das Redesign. Das System benötigt nur 3% der gesamten CPU-Ressourcen; die restlichen 97% stehen für die produktiven Aufgaben und die Steuerung frei zur Verfügung. Das ermöglicht eine sekundenschnelle Boot-Zeit bei höchster Stabilität und breite Funktionalität. Ein Stromverbrauch von 5Watt bei einer PC-vergleichbaren Leistung sprechen für eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Unternehmensinformation

Sensor to Image GmbH

Lechtorstr. 20
DE 86956 Schongau
Tel.: 08861 2369-0
Fax: 08861 2369-69

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen