nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.03.2016

Metallanalysegerät Foundry-Master Smart von Oxford Instruments

Metallanalyse

Metallanalysegerät Foundry-Master Smart (© Oxford Instruments)

Das Metallanalysegerät Foundry-Master Smart wurde von Oxford Instruments, Uedem, für die nahtlose Qualitätskontrolle in der metallverarbeitenden Industrie konzipiert. Basierend auf der optischen Emissionsspektrometrie (OES), soll es sich zur Analyse von nahezu allen Metallen und deren Legierungen eignen.

Das Gerät benötigt eine Stellfläche von nur 415 mm x 665 mm und wiegt 35 kg, wodurch ein einfacher Transport und eine einfache Handhabung möglich sein sollen. Mit dem Computer wird das Gerät via USB-Anschluss verbunden und arbeitet mit Argongas. Der optionale Rollkoffer erleichtert zusätzlich den Transport. Die schnelle Inbetriebnahme und kurze Messzeit tragen zu höherer Produktivität bei. Der Funkenstand ist von drei Seiten zugänglich, passend für Proben mit komplexen und irregulären Formen und Größen, zusätzlich sind Adapter für Drähte und sehr kleine Proben verfügbar.

Die Software für die Anwenderoberfläche basiert auf Windows, und im System ist eine Selbstdiagnose-Funktion integriert. Die herstellereigene Grade Database ist vorinstalliert, die eine schnelle und leichte Werkstoffidentifikation mit wenigen Mausklicks ermöglichen soll. Die Analyseergebnisse können gedruckt und auf externe Speichergeräte in verschiedene Formate übertragen werden.

Control: Halle 1, Stand 1222

Oxford Instruments Analytical GmbH
www.oxford-instruments.com

Unternehmensinformation

Oxford Instruments Analytical GmbH

Wellesweg 31
DE 47589 Uedem
Tel.: 02825 9383-0
Fax: 02825 9383-300

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen