nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.03.2006

Metallanalysators Spectrotest

In der dritten Generation

Metallanalysators Spectrotest

Metallanalysators Spectrotest

Die dritte Generation des mobilen Metallanalysators Spectrotest der Spectro Analytical Instruments GmbH & Co. KG, Kleve, präsentiert sich laut Hersteller als flexibles Gerät für alle Bereiche der Metallidentifizierung und der Metallanalyse vor Ort.

Um das Gerät noch genauer und schneller zu machen, wurde es mit einem neuen Auslesesystem ausgestattet, das eins zu eins von den stationären Laborgeräten übernommen ist. Zusammen mit der bewährten Optik konnte nach Herstellerangaben die Genauigkeit erhöht und die Analysendauer verkürzt werden. Das soll den Probendurchsatz erhöhen und damit die Produktivität steigern.

Außerdem unterstützt das Gerät bei Analysen mit Bogenanregung jetzt ein auf dem Logiksystem ICAL aufsetzendes Fingerprint-Verfahren. Dieses gleicht das zu Beginn der Messung ermittelte Spektrum mit den Spektren hinterlegter Referenzproben ab. Gängige Fehler, die aus einer Fehleinschätzung des Materials resultieren, lassen sich laut Hersteller durch dieses Verfahren wirksam ausschließen.

Analog zum Fingerprint-Verfahren bei der Bogenanregung steht für die Analyse mit Funkenanregung weiterhin die automatische Programmerkennung APF Plus zur Verfügung.

Unternehmensinformation

Spectro Analytical Instruments GmbH

Boschstr. 10
DE 47533 Kleve
Tel.: 02821 892-0
Fax: 02821 892-2200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen