nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.05.2019

Messung von Winkelendmaßen

© Möller-Wedel

© Möller-Wedel

In der Vergangenheit wurden für die Messung von Winkelendmaßen Teilkreis-Goniometer verwendet, bei denen die Flächen mit einem visuellen Autokollimator optisch angetastet wurden und der Winkel am Teilkreis abgelesen wurde. Die Messung mit Goniometern ist jedoch zeitaufwendig und erfordert qualifiziertes Fachpersonal.
Mit dem Goniomat A5 von Möller-Wedel Optical, Wedel, steht nun ein weiterentwickeltes, vollautomatisches, kompaktes und tragbares Goniometer mit einer Genauigkeit von einer  Bogensekunde für diese Messaufgabe zur Verfügung. Die Kombination aus motorisiertem Präzisionsrundtisch und softwaregestützter Auswertung der Signale des Winkelencoder in Bezug zum Autokollimationsbild des implementierten elektronischen Autokollimators ermöglicht eine vollautomatische Messung mit sehr geringer Messunsicherheit und hoher Flexibilität.
Durch die Verrechnung des Autokollimationsbilds und des Winkelwerts des Encoders im 3D-Raum („virtueller Kipptisch“) ist eine zeitaufwendige Ausrichtung des Prüflings mittels justierbarem Kipptisch überflüssig. Dadurch verringern sich die Messzeiten gegenüber der Messung mit klassischen Goniometern um den Faktor 10 und mehr.
Das Gerät kann mit einem Laptop oder einem Minicomputer über einen USB-3.0-Anschluss gesteuert werden. Im Lieferumfang ist ein Winkelnormal enthalten, das zur Überprüfung des Kalibrierzustands des Goniometers eingesetzt werden kann.

www.moeller-wedel-optical.com

Unternehmensinformation

MÖLLER-WEDEL OPTICAL GmbH

Rosengarten 10
DE 22880 Wedel
Tel.: 04103 9377610
Fax: 04103 9377660

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen