nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

Messsysteme FMS 1000 und FTP 40

Form- und Lagemerkmale messen

Messsysteme FMS 1000 und FTP 40

Messsysteme FMS 1000 und FTP 40

Nach dem von der Robert Bosch GmbH patentierten Konzept der Weißlicht-Heterodyn-Interferometrie arbeiten die Messsysteme FMS 1000 und FTP 40 von Mycrona, Saarwellingen. Basierend auf diesem Messprinzip werden laut Hersteller Form- und Lagemerkmale nach DIN/ ISO 1101 an hochpräzisen Bauteilen schnell und berührungslos gemessen – im Messraum und in der Fertigung. Abtastraten bis zu 10 kHz sollen die flächenhafte Darstellung und 3D-Auswertung des Messobjekts ermöglichen.

Die FMS 1000 eignet sich nach Herstellerangaben insbesondere zur Prüfung großer Stückzahlen von Präzisionsteilen direkt in der Fertigung. Sie verfügt über eine luftgelagerte Präzisions-Dreheinheit mit einer Drehzahl von 1000 U/min in Verbindung mit dem mikrooptischen Tastsystem WhitePoint. Mit diesem faseroptischen Sensor lassen sich ohne Antastkraft und in sehr kurzen Messzyklen Merkmale wie Rundheit, Geradheit, Parallelität und Durchmesser an zylindrischen Werkstücken ermitteln, so der Hersteller.

Das interferometrische Messsystem FTP 40 wird zur Vermessung von Ebenheit, Dicke und Parallelität genutzt. Der Messkopf sitzt auf einem Verschiebetisch, welcher es ermöglicht, Bauteile mit einer Höhe von 0 bis 100 mm zu messen. Der Messfelddurchmesser des Systems beträgt 30 mm. Die Vermessung von zwei parallelen Oberflächen ist nach Herstellerangaben ohne Bewegung des Werkstücks möglich.

Unternehmensinformation

Hexagon Metrology Vision GmbH Optiv Division

Otto-Hahn-Str. 1
DE 66793 Saarwellingen
Tel.: 06838 9931-0
Fax: 06838 9931-599

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen