nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.07.2006

Messsystem Impact

Dem Maschinenschaden auf der Spur

Messsystem Impact

Messsystem Impact

Bei Fertigungsmaschinen wie Pressen und Stanzen soll das Messsystem Impact der Medav GmbH, Uttenreuth, drohende Maschinenschäden früh erkennen helfen. Mit diesem Konzept verzichtet der Hersteller darauf, aufwändig einzelne Schwingungsursachen zu erfassen, sondern setzt auf die Körperschallanalyse der gesamten Maschinenvorrichtung. Dazu bildet der Schwingungssensor den Prozesszustand insgesamt in einfachen Kenngrößen ab und bewertet die Ergebnisse als typisch, auffällig (= niO) und Grenzbereich.

Die Schwingungen werden mit einem Standard-Körperschallaufnehmer aufgezeichnet. Das Messsystem analysiert das anliegende Schwingungsbild im Fertigungstakt und vergleicht es mit der Historie. Treten Auffälligkeiten auf, erkennt das Messgerät diese und setzt beim Überschreiten von Grenzwerten Alarme ab.

Da sich das Schwingungsbild aufgrund von Einflüssen wie Taktfrequenz, Anlauf oder Betriebstemperatur verändert, ist es erforderlich, dass das Impact-Gerät entsprechende Daten von der Maschinensteuerung erhält. Das Messsystem unterscheidet dann je nach Betriebsart. Bei der Messung wird die Prozessdrift erfasst, zum Beispiel durch Veränderung der Betriebstemperatur, und rechnergestützt kompensiert. Über die Maschinenschnittstelle werden auch die Prüfergebnisse mitgeteilt. Häufen sich Grenzbereichszustände, wird eine Warnung abgegeben, damit ein Maschinenführer die Anlage im Betrieb überprüft. Wird ein kritischer Fehler erkannt, sollte die Maschine von der Maschinensteuerung abgeschaltet werden.

Dieses Verfahren lässt sich auch bei der Kontaktierung von Steckverbindungen anwenden. Das typische Klick-Geräusch, gemessen mit einem Mikrofon oder Beschleunigungsaufnehmer, verrät die Qualität der mechanischen Verbindung.

Unternehmensinformation

MEDAV GmbH Digitale Signalverarbeitung

Gräfenberger Str. 32-34
DE 91080 Uttenreuth
Tel.: 09131 583-0
Fax: 09131 583-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen