nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.01.2009

Messstation M39S

Rundheitskontrolle unter Produktionsbedingungen

Messstation M39S

Messstation M39S

Eine Prüfung des tatsächlichen Rundheitsfehlers eines Außendurchmessers in Kombination mit einer Scanning-Kontrolle soll die Messstation M39S von Marposs, Weinstadt, ermöglichen. Bisher werden die Rundheitstoleranzen von hochpräzisen Paarungsteilen wie Einspritzdüsen, -ventilen und -pumpen sehr eng gesetzt und nur im Messraum geprüft. Das neue Scanning-System der M39S erfasst im harten Werkstatteinsatz alle Formabweichungen, die von der Messung des Durchmessers und dessen Variation entlang der Werkstückachse (wie Konizität und Balligkeit) abhängen.

Das System kann direkt neben der Bearbeitungsmaschine aufgestellt werden und garantiert laut Hersteller die Echtzeitkontrolle des Schleifprozesses, wodurch Wartezeiten durch Kontrollen im Messraum vermieden werden. Die Messergebnisse werden zusammen mit den Graphen des Scan-Profils und den Polardiagrammen der Rundheitsprüfung auf dem Bildschirm dargestellt. Auf diese Weise lassen sich Formabweichungen unabhängig von der Anzahl der Oberschwingungen, die während des Schleifprozesses generiert werden, identifizieren. Das System kann für Innen- und Außendurchmesser eingesetzt werden. Es stehen pneumoelektronische und taktile Lösungen zur Verfügung. In der taktilen Version kann das System im Durchmesserbereich von 1,5 mm umgerüstet werden. Abhängig von den Abmessungen des Prüflings und vom programmierten Messzyklus kann die Zykluszeit zwischen 20 und 60 s betragen. Bei der Durchmesser- und bei der Rundheitsprüfung garantiert der Hersteller eine Messpräzision im Submikrometer-Bereich.

Unternehmensinformation

Marposs GmbH

Mercedesstr. 10
DE 71384 Weinstadt
Tel.: 07151 2054-0
Fax: 07151 2054-150

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen