nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.07.2011

Messkopf LSP-S4

Sensibler Messkopf

Messkopf LSP-S4

Messkopf LSP-S4

Eine neue Variante des bereits am Markt erhältlichen Messkopfs LSP-S4 stellt Hexagon Metrology, Leitz Division, Wetzlar, vor. Der LSP-S4 Ultra Low Force ist für das Koordinatenmessgerät Infinity konzipiert. Er arbeitet mit einer Antastkraft von bis zu 0,005 N, was dafür sorgen soll, dass während des Messens weder Kratzspuren noch andere Beeinträchtigungen am Werkstück entstehen. Dies ist von besonderer Bedeutung beim Messen von Werkstücken mit empfindlichen und/oder reflektierenden Oberflächen, wie beispielsweise beschichtete Linsen oder hochglänzende und gleichzeitig hochgenaue Kupfer-, Titan- und Aluminium-Teile.

Für das Koordinatenmessgerät steht dem Anwender nun auch optische Messtechnik zur Verfügung. Der Messkopf tauscht dazu automatisch seinen Taststift mit einem Precitec-Weißlicht-Sensor aus, beschreibt der Hersteller. Der optische Weißlicht-Sensor basiert auf dem chromatischen, konfokalen Messverfahren. Damit sollen auch an schrägen, reflektierenden oder dispersiven Oberflächen genaue Messungen möglich sein. Mithilfe der hohen axialen Auflösung können auch komplexe Strukturen gemessen werden, bei gleichzeitiger Unempfindlichkeit gegenüber unterschiedlichem Umgebungslicht. Auch die Größe des Geräts wurde auf 1.200 mm x 1.000 mm x 600 mm erweitert.

Unternehmensinformation

Hexagon Manufacturing Intelligence

Siegmund-Hiepe-Str. 2-12
DE 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 207-0
Fax: 06441 207-122

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen