nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

Messeinrichtung zur Prüfung von Kugelgewindemuttern

Steigungsmessung an Kugelgewindemuttern

Messeinrichtung zur Prüfung von Kugelgewindemuttern

Messeinrichtung zur Prüfung von Kugelgewindemuttern

Zur mikrometergenauen Prüfung von Kugelgewindemuttern hat Kordt, Eschweiler, eine robuste, werkstatttaugliche Messeinrichtung entwickelt. Mit dieser kann neben der Steigung auch der Rundlauf der Laufbahn gemessen werden.

Die Kugelgewindemutter lässt sich auf einem Schlitten in das Spannfutter einführen und spannen. Anschließend wird ein Kugeltaster in die Kugelbahn des Prüflings eingeführt und durch Drehen der Spindel der zurückgelegte axiale Weg auf ein inkrementales Längenmessgerät mit Glasmaßstab übertragen. Der Messwert ist dann an der digitalen Anzeige ablesbar. Über eine Teilscheibe oder einen Drehgeber können mehrere Messpunkte angefahren werden. Da der Kugeltaster ebenfalls radial gelagert ist, wird zusätzlich die Koaxialität der Laufbahn ermittelt.

Sinnvoll ist die zusätzliche Verwendung eines Messrechners, der die Messergebnisse sofort verrechnet beziehungsweise auswertet. Eine weitere Option ist eine motorgetriebene Spindel. Die Messung von Außenkugelbahnen ist ebenfalls möglich. Nach diesem Grundprinzip kann nach Herstellerangaben die Messvorrichtung für die manuelle Anwendung sowie den halb- beziehungsweise vollautomatischen Betrieb gerüstet werden.

Unternehmensinformation

Kordt GmbH & Co. KG Fabrik für Lehren + Messzeuge

Preyerstr. 24-26
DE 52249 Eschweiler
Tel.: 02403 7005-0
Fax: 02403 7005-26

Internet:www.kordt.de
E-Mail: mail <AT> kordt.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen