nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.08.2008

Mechanische Betätigungsvorrichtungen Manutork 7790 und 7791

Konstanter Kraftangriffspunkt

Mechanische Betätigungsvorrichtungen Manutork 7790 und 7791

Mechanische Betätigungsvorrichtungen Manutork 7790 und 7791

Noch genauere Messwerte als mit bisherigen Kalibriergeräten sollen mit den mechanischen Betätigungsvorrichtungen Manutork 7790 und 7791 (mit konstantem Kraftangriffspunkt) von Stahlwille, Wuppertal, möglich sein. Für den Messbereich 1100 bis 3000 Nm ist das Modell 7792 in Entwicklung.

Beim Modell 7791 für Drehmomente bis 1100 Nm verhindert laut Hersteller ein Übertragungssystem die Verschiebung des Kraftangriffspunkts während des Kalibrierens. Es basiert auf der Umwandlung von linearer Bewegung in Drehbewegung, die auf den Messwertaufnehmer wirkt. Durch eine reibungsarme Kugelbuchse wird der aufgelegte Drehmomentschlüssel automatisch horizontal ausgerichtet. Dadurch verringern sich die Querkräfte auf den Messwertaufnehmer, was Messfehler reduzieren soll. Die gemessenen Werte werden direkt im Messwertaufnehmer digitalisiert. Ungenauigkeiten bei der Übertragung durch ein Verbindungskabel sind ausgeschlossen, heißt es bei Wille.

Bei Modell 7790 wird der Drehmomentschraubendreher in die Vierkanthalterung des Messwertaufnehmers gesteckt und mithilfe des Zentrumsspanners fixiert. Mit dem Handrad überträgt der Anwender die notwendige Kraft auf das Werkzeug.

Die mechanischen Betätigungsvorrichtungen haben einen modularen Aufbau. Je nach Bedarf kann der Anwender seine individuelle Lösung zusammenstellen und jederzeit erweitern. Durch integrierte Schraubverbindungen soll die Montage des Stecksystems problemlos funktionieren.

Unternehmensinformation

Eduard Wille GmbH & Co.KG

Lindenallee 27
DE 42349 Wuppertal
Tel.: 0202 4791-0
Fax: 0202 4791-200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen