nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.09.2015

Materialprüfmaschine für die Prüfung von Spannlitzen von Zwick

Spannlitzen unter Spannung

Materialprüfmaschine für die Prüfung von Spannlitzen (Foto: Zwick)

Spannlitzen, bestehend aus einzelnen, ineinander gewundenen Drähten, werden . in der Qualitätssicherung per Zugprüfung mit Dehnungsmessung geprüft. Zwick, Ulm bietet hierfür gemäß ISO 6892-1 eine Materialprüfmaschine mit Kugelumlaufspindel und Kräften bis 600 kN als Standardkonfiguration an. Da sich Spannlitzen unter Zug entwinden, setzt das Unternehmen auf spezielle Proben- halter-Einsätze, um ein vorzeitiges Versagen an ungewollten Stellen zu verhindern.

Ein Bruch von Spannlitzen führt häufig zum Ausschlagen einzelner Drähte. Dadurch besteht die Gefahr, dass ein berührender Längenänderungsaufnehmer beschädigt wird. Für sichere und genaue Messungen an hochdehnbaren und elastischen Materialien kommt ein optisches Extensometer Lightxtens zum Einsatz. Es erreicht nach Firmenangaben über den gesamten Messweg von bis zu 900 mm eine Auflösung von 5 μm und erfüllt ab 3 mm die Genauigkeitsklasse 1 gemäß ISO 9513. Darüber hinaus soll er sich durch den Einsatz von Temperierkammern auch für Anwendungen im erweiterten Temperaturbereich eignen. Der Wechsel zwischen Raumtemperatur und erhöhter Temperatur soll ohne spezielle Einrichtarbeit möglich sein. Als weitere Vorteile beschreibt der Hersteller, dass dieser Extensometer die Messmarken auf der Probe und die Anfangsmesslänge automatisch erkennt, beziehungsweise bestimmt und alle Daten an die Software Testxpert II überträgt. Bei Bedarf soll die Prüfmaschine mit einer Umlenkvorrichtung zur Prüfung nach EN ISO 15630-3 ausgebaut werden können.

Zwick GmbH & Co. KG Werkstoff-Prüfmaschinen
www.zwick.de

Unternehmensinformation

ZwickRoell GmbH & Co. KG

August-Nagel-Str. 11
DE 89079 Ulm
Tel.: 07305 10-0
Fax: 07305 10-200

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen