nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.10.2020

Maschinen für die Zahnradinspektion

Zahnräder berühren sich permanent unter hoher Last in schneller Bewegung. Daher ist es wichtig, dass sie vorgegebenen Standards entsprechen, etwa um die Geräuschentwicklung möglichst gering zu halten. Die Qualität der Zahnräder wird daher mit Maschinen für die Zahnradinspektion der Liebherr-Verzahntechnik GmbH geprüft.

Mit vierachsigen Messmaschinen werden Getriebe für PKWs, LKWs oder Schienenfahrzeuge geprüft. © Liebherr

Mit vierachsigen Messmaschinen werden Getriebe für PKWs, LKWs oder Schienenfahrzeuge geprüft. © Liebherr

Die vierachsigen Messgeräte der WGT-Reihe von Liebherr verfügen über hochgenaue Mechanik und Elektronik, die von einer intelligenten Software gesteuert wird. Maschinen für die Zahnradinspektion müssen noch strengere Spezifikationen erfüllen als Maschinen zur Zahnradfertigung: Sie entsprechen der VDI-Richtlinie VDI/VDE 2613, Gruppe 1.

Die WGT Maschine ist nicht die Lösung – sie ist ein Teil der Lösung. Das Anwendungsteam untersucht die spezifischen Anforderungen und konfiguriert im Anschluss ein System, das diese Bedürfnisse erfüllt. Zu den Optionen der Messmaschinen gehören an Kundenwünsche angepasste Verfahrwege an der Z-Achse, längere Gegenhalter zur Aufnahme längerer Wellen und unterschiedliche Drehtische für die passende Traglast. Ein automatisches Tasterwechselsystem gewährleistet die unterbrechungsfreie Vermessung der Werkstücke.

Mit einem breiten Angebot an Zubehör lässt sich eine WGT-Maschine an Kundenbedürfnisse anpassen und individuell konfigurieren. Sie eignet sich für alle Typen von Zahnrädern wie Stirnräder, Kegelräder, Schnecken, Schneckenräder, Wellen, Verzahnwerkzeuge und sonstige rotationssymmetrische Teile. Die WGT-Maschinen zeichnen sich durch diese Merkmale aus:

dauerhafte Präzision durch geläppte Granitführungen und Luftlagerung, gleichbleibendem thermischen Profil, Präzisionsdrehtische und Renishaw-Tastsysteme,
geringe Betriebskosten durch kontaktlose Führungen infolge der Luftlagerung, zuverlässige Tastköpfe und preiswerte Ersatzteile,
flexibel für alle Arten von Verzahnungen, konfigurierbar für weitere Aufgaben,
benutzerfreundliche Bedienoberfläche und ergonomischer Aufbau.

Maschinen für die Zahnradinspektion wie die WGT-Baureihe finden vor allem Anwendung in der Zahnradfertigung für Getriebe in den Bereichen PKW, LKW, Schienenfahrzeuge, Luftfahrt und im Maschinenbau.

Seit Mai 2019 gehört die Wenzel GearTec GmbH, Hersteller von Verzahnungsmessmaschinen, zur Liebherr-Verzahntechnik GmbH. Das Karlsruher Unternehmen ist auf die Vermessung von Zahnrädern, Verzahnwerkzeugen und anderer rotationssymmetrischer Werkstücke spezialisiert.

Liebherr-Verzahntechnik GmbH

www.liebherr.com

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen