nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.01.2013

Lumos Laser-Distanzmessgeräte (LDM)

Für heiße Oberflächen

Lumos Laser-Distanzmessgeräte (LDM)

Die Laser-Distanzmessgeräte (LDM) der Lumos-Produktfamilie von Jenoptik, Jena, eignen sich nach Angaben des Herstellers besonders gut für heiße Oberflächen. Sie können in Umgebungen mit viel Streu- und Gleichlicht wie zum Beispiel bei glühendem Stahl oder in hellen Außenbereichen eingesetzt werden. Die Lasersensoren messen und überwachen Distanzen von bis zu 500  m auf den Millimeter genau. Sie arbeiten mit sichtbarem roten Laserlicht bei einer Wellenlänge von 635  Nm. Als Messziele eignen sich verschiedene Oberflächen, beispielsweise auch Flüssigkeiten. Manche Oberflächen, wie handelsübliche Reflektorfolien, sollen aus besonders großem Abstand vermessen werden können. Die Lasersensoren ent­sprechen der Schutzart IP67 und können in automatisierte Systeme integriert werden. Als Schnittstellen stehen RS232, RS422, RS485, SSI und Profibus zur Verfügung. Digitale Schaltausgänge, Trigger und analoge Datenausgabe sind standardmäßig vorhanden. Über Display, Tastenfeld und Status-LEDs können Daten abgerufen und Parameter eingestellt werden. Die Sensoren lassen sich zum Bestimmen und Kontrollieren von Positionen und geometrischen Abmessungen von Halbzeugen in der Stahlverarbeitung oder in der Automatisierungstechnik einsetzen. Außerdem überwachen die Sensoren Füllstände und Positionen von Fahrzeugen. Die Distanzmessgeräte sind laut Hersteller ab dem zweiten Quartal 2013 erhältlich.

Jenoptik AG
www.jenoptik.com

Unternehmensinformation

Jenoptik AG

Carl-Zeiss-Straße 1
DE 07739 Jena
Tel.: 03641 65-0

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen