nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.11.2003

LSV Serie 5000

Dicken- und Geschwindigkeitsmessung im C-Messbügel

Für die Qualität von gewalzten Blechen sind möglichst kleine Banddickentoleranzen von entscheidender Bedeutung. Um dies zu erreichen, wird in Walzwerken die so genannte Massenflussregelung angewendet, für die eine schlupf- und verschleißfreie Geschwindigkeitsmessung in Verbindung mit einer hochgenauen Dickenmessung Voraussetzung ist.

Die Firma IMS/Heiligenhaus bietet hierfür einen C-Dickenmessbügel an, in den ein Laser-Surface-Velocimeter LSV Serie 5000 von Polytec zur berührungslosen Bandgeschwindigkeitsmessung integriert ist. Durch die Kombination von Dicken- und Geschwindigkeitsmessung im C-Messbügel ergeben sich für den Walzwerksbetreiber Vorteile: Im C-Messbügel ist das LSV sehr gut gegen Bandkollisionen und Verschmutzung geschützt, und eine separate Haltekonstruktion entfällt. Für Servicearbeiten kann der Messbügel in Parkposition gefahren werden.

Die LSVs des Anbieters arbeiten nach dem Differenzstrahl-Laser-Doppler-Verfahren. Durch Modifizierung der Optik lassen sie sich mit Arbeitsabständen von 300 bis 2000mm realisieren. In den IMS-C-Bügeln sitzt der LSV-Messkopf zusätzlich auf einer Kühlplatte mit 90°-Umlenkspiegel. Durch Verschieben des Messkopfs auf der Kühlplatte lässt sich der Arbeitsabstand kontinuierlich verstellen. Durch diese Konstruktion kann das LSV problemlos in C-Bügel mit Maulweiten von 200 bis 600mm integriert werden. Außerdem verfügen die LSV-Messköpfe über eine große Messfeldtiefe von mehreren Zentimetern, wodurch große Passline-Schwankungen toleriert werden können.

Unternehmensinformation

Polytec GmbH

Polytec-Platz 1-7
DE 76337 Waldbronn
Tel.: 07243 604-0
Fax: 07243 69944

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen