nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.05.2005

LMG-1

Dichtheit prüfen mit Massendurchflusssensor

LMG-1

LMG-1

Unter der Bezeichnung LMG-1 bietet Nagy, Gäufelden, ein automatisches, prozessorgesteuertes Leckagemessgerät für die Dichtheitsprüfung an. Durch die Messung mit einem thermischen Massendurchflusssensor soll es gegenüber Geräten, die mit Druckmessung arbeiten, einige wesentliche Vorteile aufweisen. So wird nach Herstellerangaben die Leckrate direkt in der Standardeinheit cm3/min gemessen, ohne dass Umrechnungen erforderlich wären. Zudem ist das Messsignal unabhängig vom Volumen des Prüflings, vom Messdruck und von der Lufttemperatur.

Der Prüfvorgang läuft automatisch ab: Fülldruck und Prüfdruck regelt ein Programm, wobei das Messgerät die kürzeste Füllzeit, Abgleichzeit und Messzeit automatisch ermittelt. Die Messbereiche erstrecken sich von 0 bis 20ncm3 /min bis zu 1000Liter/Stunde. Dabei betragen die Auflösung 0,01ncm3 /min und der maximale Messdruck 20bar.

Die Mess- und Prüfergebnisse werden numerisch angezeigt, wobei zwei Grenzwerte einstellbar sind. Zusätzlich lassen sich die Meldungen "Gut", "Nacharbeit" und "Nicht gut" auf Relais-Ausgänge schalten und für Sortiervorgänge nutzen. Zur weiteren Ausstattung zählen das LC-Display mit 2x16 Stellen, eine serielle Schnittstelle RS232 sowie optional eine RS485- und Profibus-Schnittstelle. Je nach Ausführung ist das Gerät an Handarbeitsplätzen oder in der automatischen Produktion verwendbar.

Unternehmensinformation

Nagy Meßsysteme GmbH

Siedlerstraße 34
DE 71126 Gäufelden
Tel.: 07032 76670
Fax: 07032 72189

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen