nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.07.2015

Lichtpolymerisationsgerät von Heraeus Kulzer

Härten mit Blaulicht

Lichtpolymerisationsgerät (Foto: Heraeus Kulzer)

Das Lichtpolymerisationsgerät Technotray Power von Heraeus, Wehrheim, ist speziell für die Polymerisation der lichthärtenden Kunststoffe des Herstellers, insbesondere von Technovit 2000 LC, konzipiert. Es ist mit maximal sechs Blaulichtröhren mit je neun Watt ausgestattet und gewährleistet laut Hersteller eine schnelle, intensive und homogene Polymerisation. Für sensiblere metallografische Proben kann das Gerät auch mit lediglich vier Röhren betrieben werden. Die Blaulichtlampen sollen eine zuverlässige Polymerisation bei transparenten Produkten in Schichten bis 30 mm garantieren. Mit Innenabmessungen von 170 mm x 160 mm x 120 mm verfügt das Gerät über einen gleichmäßig ausgeleuchteten Polymerisationsraum mit ausreichend Platz, um mehrere Probenkörper gleichzeitig auszuhärten. Die Polymerisationszeiten werden mit einer internen Zeitschaltuhr gesteuert. Das Gerät startet automatisch die eingestellte Polymerisationszeit, sobald das Tray geschlossen wird. Wird das Tray während der laufenden Polymerisationszeit geöffnet, schalten sich die Lampen automatisch ab. Das Einbetten der Proben erfolgt in speziellen PE-Einbettformen. Zum Positionieren wird eine Fixerpaste verwendet. Das Gerät erlaubt Langzeitpolymerisationen sowie Polymerisationszyklen und kann auf andere Betriebsspannungen umgeschaltet werden.

Heraeus Kulzer GmbH
www.kulzer-technik.de

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen