nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.10.2017

Ultraschall-Prüfgerät Epoch 6LT von Olympus

Maximale Beweglichkeit bei Inspektionen

Ein kompaktes, leichtes Ultraschallprüfgerät erlaubt die sichere Inspektion von schwer zugänglichen Stellen ohne Einbußen bei den Prüffunktionen. Damit sind Prüfer bei ihrem Einsatz in der industriellen Inspektion beweglich und flexibel.

Ultraschall-Prüfgerät Epoch 6LT (© Olympus)

Das für Inspektionen an schwer zugänglichen Stellen wie Brücken, Windkraftanlagen, Offshore-Plattformen und Pipelines optimierte Epoch 6LT, Olympus, Hamburg, ist ein kompaktes, intuitiv zu handhabendes Ultraschall-Prüfgerät. Dank seiner leicht zugänglichen Steuerelemente lässt es sich laut Hersteller einhändig bedienen und ermöglicht die rasche Einstellung von Messparametern – selbst mit Handschuhen. Das Prüfgerät ist für Seilzugangstechniker geeignet und kann an einem Klettergurt oder am Bein befestigt werden. So bleiben die Hände frei, um Ultraschallscans bequem und sicher auszuführen.

Scans auch unter schwierigen Lichtbedingungen gut sichtbar

Das Prüfgerät ist sturzgeprüft und entspricht der Schutzart IP65/67 (beständig gegen Staub und Feuchtigkeit) – Robustheit und eine maximale Betriebszeit sind also gewährleistet. Die deutliche Bildschirmanzeige mit einer Auflösung von 640 × 480 Pixeln verfügt über einen Outdoor-Modus, dank dessen A-Scans auch unter schwierigen Lichtbedingungen gut sichtbar sind.

Die Benutzerführung des Prüfgeräts ist nach Firmenangaben einfach und übersichtlich, sodass Einstellungen des Geräts schnell vorgenommen werden können und mehr Zeit für die Prüfung bleibt. Trotz seiner geringen Größe bietet das Gerät Merkmale und Funktionen, die die Anforderungen fast aller konventionellen Ultraschall-Prüfanwendungen erfüllen. Es ist mit den Hauptfunktionen des Epoch 650 ausgestattet und entspricht in vollem Umfang der Norm EN 12668-1:2010.

Automatisch zur den richtigen Einstellungen

Die intuitive bedienbare Software des Prüfgeräts mit ihrer symbolgesteuerten Nutzerführung auf zwei Screens stellt gemeinsam mit der drehbaren Anzeige eine schnelle und einfache Navigation sicher, beschreibt der Hersteller.

Die optionale Software für Korrosionsmessungen erweitert den Funktionsumfang und kombiniert die Anwendbarkeit eines Dickenmessers mit der Flexibilität eines Ultraschallprüfgeräts. Für eine Konfiguration werden über eine Mittelstift- Transducer-ID der angeschlossene Schallkopf erkannt und automatisch die richtigen Einstellungen vorgenommen. Die optionale WLAN-Konnektivität erleichtert die Datensicherung unterwegs, die Installation von Firmware-Upgrades und den Zugang zu Cloud-Anwendungen wie der herstellereigenen Scientific Cloud.

Olympus Deutschland GmbH Scientific Solutions Division
www.olympus.de

Unternehmensinformation
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen