nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.12.2015

Lecktester/Leck-Messcomputer LTC-802/902 von Innomatec

Jedem seine Bedienart

Lecktester/Leck-Messcomputer LTC-802/902 (Foto: Innomatec)

Die Lecktester/Leck-Messcomputer LTC-802/902 sind die neuen Modelle der bereits erhältlichen Geräteserie von Innomatec, Idstein. Sie werden entweder über ein Touchpanel oder per Einhand-Knopf bedient. Die Menüstruktur wurde nach Unternehmensangaben komplett überarbeitet, um ein intuitives Arbeiten zu ermöglichen. Die nachträgliche Beurteilung der Messabläufe soll problemlos möglich sein, da der Anwender auf eine Million gespeicherte Ergebnisse zugreifen kann. Um schnelle und präzise Messungen in anspruchsvollen Situationen zu ermöglichen, bestehen die Geräte aus einer Hybridarchitektur aus Embedded-PC und Mikrocontroller. Eine Bedienung der Geräte über eine Web-Schnittstelle per Tablet oder Smartphone im WLAN wird von der Firma als ideal für "unhandliche" Einbaubedingungen beschrieben. Anschließen lassen sich die Lecktester über die gängigen Schnittstellen wie USB, RS232, Ethernet, HDMI, Profibus oder Profinet sowie digitale Ein- und Ausgänge an alle gängigen Peripherie-Geräte, z. B. Netzwerke, Barcode- und Matrix-Scanner, Drucker, Modems, Markiereinheiten, Maschinensteuerungen sowie Steuereinheiten für einfache Werkzeuge.

Alle Module wie Computereinheit, Messtechnik, Pneumatik, Bedien- und Anzeigeelemente sind in einem Gehäuse integriert. Das große, farbige und tageslichttaugliche Display soll verlässliche Auskünfte über Messergebnisse, Abläufe und Prüfdaten einschließlich Historiendokumentation liefern. Die Darstellung und Sammlung umfangreicher Statistiken und Messkurven gehört zur Standardausrüstung, kundenspezifische Anpassungen sollen jederzeit möglich sein. Konzipiert sind die Tester für den Dauerbetrieb in der Serienfertigung. Sie arbeiten mit Prüfdrücken von Vakuum bis 50 bar Überdruck und können alle Arten von Funktionsdichtheiten prüfen. Dabei belaufen sich die Prüfzeiten auf Millisekunden, Sekunden oder Minuten, die Prüfvolumina reichen von wenigen Millilitern bis 100 Liter, und die Druckdifferenzen liegen bei 0,1 bis 5000 Pa.

Innomatec GmbH Test und Sonderanlagen
www.innomatec.de

Unternehmensinformation

Innomatec Test und Sonderanlagen GmbH

Am Wörtzgarten 12
DE 65510 Idstein
Tel.: 06126 9420-0
Fax: 06126 9420-40

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen