nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.05.2012

Leckdetektor

Automatisierte Dichtheitsprüfanlage für die Automobilindustrie

Leckdetektor LDS3000

Die Inficon GmbH aus Köln, einer der weltweit führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung ergänzt mit dem Leckdetektor LDS3000 sein Produktportfolio. Der LDS3000 – als Nachfolger des bewährten LDS2010 – ist als das Herzstück automatisierter Dichtheitsprüfanlagen in der Automobilindustrie konzipiert. Der Leckdetektor setzt neue Maßstäbe sowohl bei der Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Messergebnisse als auch bei der Geschwindigkeit der Leckerkennung. Er ermöglicht dank schneller Ansprechzeiten und kurzer Prüfzyklen hohe Durchsätze, zum Beispiel bei der Prüfung von Felgen, Airbags, Einspritzdüsen, Kraftstofftanks oder Klimakomponenten. Hersteller und Zulieferer erzielen so einen schnellen ROI und werden zugleich hohen Ansprüchen an die Präzision gerecht. Der Leckdetektor weist im Betrieb mit Helium kleinste Leckraten von bis zu 2 x 10-11 mbar l/s nach – bei Ansprechzeiten um 0,3 Sekunden. Im Zusammenspiel mit der Anlagensteuerung spürt er kleinste Leckagen auf.

„Neben der Verbesserung der Prüfleistung standen die schnellere Installation und flexiblere Montagemöglichkeiten bei der Entwicklung des LDS3000 im Vordergrund“, erläutert Sandra Seitz, Market Manager Automotive von Inficon, das Konzept. „Der LDS3000 bietet eine Antwort auf den steigenden Kosten- und Qualitätsdruck in der Automobilindustrie. Häufige Wartungen oder gar Stillstände erweisen sich im Produktionsbetrieb als negativer Faktor.“

Der Leckdetektor ist darum so ausgelegt, dass Kalibrierungen nur selten durchzuführen sind, bei Kalibrierungszeiten von nur circa 20 Sekunden. Auch bei Störungen lässt sich der Leckdetektor innerhalb kürzester Zeit austauschen. „So ist bei der Fertigung ein kontinuierlich hoher Durchsatz garantiert, ohne dass die Qualität gefährdet wäre. Letzteres wird zunehmend entscheidend auch im Hinblick auf das Markenimage des Fahrzeugherstellers.“

Der Leckdetektor kann dank seiner kompakten Bauweise und der geringen Abmessungen (35 cm x 24 cm x 27 cm) leicht und flexibel in Dichtheitsprüfanlagen integriert werden. Der Verzicht auf ein Steuermodul mit 19"-Einschub und die deutliche Optimierung der Verkabelung verringern Raumanspruch und Installationsaufwand noch weiter. Eine optionale Touchscreen-Bedienung und die Anbindung an Feldbussysteme stellen weitere wegweisende Elemente dar.

Unternehmensinformation

INFICON GmbH

Bonner Str. 498
DE 50968 Köln
Tel.: 0221 56788-0
Fax: 0221 56788

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen