nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.11.2015

Lasertriangulationssensoren C2 CS-Serie von AT Automation Technology

Bewährtes Gehäuse mit neuer Technik

Lasertriangulationssensoren C2 CS-Serie (Foto: AT Automation Technology)

Die C2-Serie der Lasertriangulationssensoren von AT Automation Technology, Bad Oldesloe, wurde um 17 3D-Modelle erweitert. Die CS-Kompaktsensoren sind mit den Auflösungen 2048 x 1088, 1600 x 1088 und 648 x 488 Pixeln erhältlich, wobei die höchstmögliche Profilfrequenz bei 25 kHz liegt. Die einzelnen Modelle sind für Arbeitsabstände zwischen 60 und 740 mm ausgelegt und stellen Breiten- und Höhenmessbereiche mit bis zu 1060 mm bzw. 800 mm bereit. Aus den jeweiligen Arbeitsabständen und dem entsprechenden Triangulationswinkel ergeben sich variierende Gehäusegrößen von (137 x 90 x 43) mm und (250 x 100 x 55) mm. Die Sensoren weisen ein robustes Design mit der Schutzklasse IP67 auf, die der industrietauglichkeit dienen soll. Außerdem wurde Wert auf eine zuverlässige Stromversorgung und Datenübertragung gelegt, die laut Unternehmen mit zug- und reißfesten M12-Steckern bei den Kabelverbindungen garantiert wird.

Alle Modelle verfügen über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle und entsprechen dem GigE-Vision-Standard. In Verbindung mit dem GenICam-Protokoll geschieht die Konfiguration dadurch schnell und einfach per Plug-and-play, sodass der Anwender mit seiner BV-Software einfach auf die 3D-Kamera zugreifen kann, beschreibt die Firma. Zusatzfunktionen wie AOI-Tracking, Automatic AOI-Search und Autostart wurden in die Kompaktsensoren integriert.

AT-Automation Technology GmbH
www.AutomationTechnology.de

Unternehmensinformation

AT-Automation Technology GmbH

Hermann-Bössow-Str. 6-8
DE 23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 88011-0
Fax: 04531 88011-20

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen