nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2018 Anzeige

Lasersensor jetzt mit Laserklasse 1

Die Laser-Triangulationssensoren optoNCDT 1420 sind jetzt auch mit Laserklasse 1 erhältlich. Bei dieser Laserklasse liegt die abgestrahlte Leistung bei max. 390 µW. Damit entfallen die mit der Laserklasse 2 verbundenen Schutzmaßnahmen.

Laser-Triangulationssensor optoNCDT 1420

Die Laser-Triangulationssensoren optoNCDT 1420 stehen für höchste Präzision und herausragende Performanz. Sie messen berührungslos Weg und Abstand und erfassen dank ihres winzigen Messfleckdurchmessers auch kleinste Objekte zuverlässig.

Laser-Sensoren aus dem Produktportfolio von Micro-Epsilon verwenden üblicherweise einen Halbleiterlaser mit einer Wellenlänge von 670 nm (sichtbar, rot) und einer Ausgangsleistung von max. 1 mW. Damit fällt ein Großteil der Sensoren unter die Laserklasse 2. Bei bestimmungsgemäßer Verwendung erfordert die Laserklasse 2 keine besonderen Schutzmaßnahmen und ermöglicht dadurch den Einsatz der Sensoren in industriellen Messaufgaben sowie auch Anwendungen im Bereich der Forschung & Entwicklung. Vereinzelt stellen Anwender jedoch höhere Anforderungen an die Laserklasse der Sensoren und fordern Sensoren mit Laserklasse 1. Bei dieser liegt die abgestrahlte Leistung bei max. 390 µW und damit weit unter der von Laserklasse 2 Sensoren.

Speziell in der Automobilfertigung stellen Hersteller erhöhte Ansprüche an die Sicherheit ihrer Produktionsanlagen und fordern daher den Einsatz von Sensoren mit Laserklasse 1. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Handlingsgeräte zum An- oder Einbau von Interieurteilen und Laser-Sensoren zur Ausrichtung genutzt werden. Unter ungünstigen Umständen kann es dazu kommen, dass der Werker direkt in den Laserstrahl bzw. die Reflexionen des Strahles blickt. Bei höheren Laserklassen kann der Strahl irreparable Schäden auf der Netzhaut des Betroffenen verursachen.

Mit den neuen optoNCDT 1420 CL1 Modellen stellt Micro-Epsilon einen Sensor zur Verfügung, der sowohl in seiner Performanz als auch bezüglich der Laserklasse die Anforderungen der Automobilindustrie erfüllt.

Auch im Bereich der Pharmaindustrie wird die Laserklasse 1 häufig vorausgesetzt. In einigen Anwendungen werden Laser-Sensoren eingesetzt, um Abstände zu empfindlichen Oberflächen zu ermitteln oder Substrate zu vermessen. Klasse 2 Laser können unter bestimmten Umständen eine chemische oder thermische Reaktion der Oberfläche herbeiführen. In diesen Bereichen werden Sensoren mit der Laserklasse 1 eingesetzt, da die geringe Laser-Leistung keine chemische oder thermische Reaktion hervorruft.

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG


Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen