nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2016

Laser Scanning Mikroskop LSM 800 von Zeiss

Bildaufnahmen im Mikrometer-Maßstab

Laser Scanning Mikroskop LSM 800 (© Zeiss/photodesign ag)

Das konfokale Laser-Scanning-Mikroskop LSM 800 von Zeiss, Jena, ist für Materialanwendungen und Analysen in Forschung und Industrie vorgesehen. Es ermöglicht laut Hersteller präzise dreidimensionale Bildaufnahmen von Strukturen und Oberflächen im Mikrometer-Maßstab. Die Kombination von konfokaler Fluoreszenzmikroskopie mit weiteren Kontrastmethoden in einem Instrument unterstützt präzise Untersuchungen von Nanomaterialien, Metallen, Polymeren und Halbleitern. Zudem sind die exakte Erfassung von 3D-Topografien und Untersuchungen von Strukturen im Nanometer-Bereich ohne Oberflächenkontakt realisierbar.

Die Kombination des Konfokalmikroskops mit der inversen Mikroskopieplattform Axio Imager des Herstellers in der Materialforschung ermöglicht viele Hardware-Konfigurationen, beispielsweise bei Objektiven, Mikroskoptischen und Beleuchtungstechniken. Durch zahlreiche lichtmikroskopische Verfahren wie Hellfeld, Dunkelfeld, Polarisationskontrast und den zirkulären differenziellen Interferenzkontrast (C-DIC) in einem Stativ werden Ergebnisse schneller erzielt.

Zum Konfokalmikroskop gehört die aktuelle Version der Bildaufnahmesoftware ZEN, die mit einer offenen Schnittstelle für die Anwendungsentwicklung (OAD) einen Datenaustausch mit Analyse- und Forschungssoftware ermöglicht. Das Zusammenspiel von Optik und Software bewirkt eine hohe Reproduzierbarkeit der Messungen. Ein Bildaufnahme-Assistent erleichtert die Bedienung und unterstützt standardisierte Aufnahmeparameter. Weitere Merkmale des Mikroskops sind höhere Scan-Geschwindigkeiten, eine Topografie-Analyse und die Schichtdickenmessung.

Carl Zeiss Microscopy GmbH
www.zeiss.com/microscopy

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Microscopy GmbH

Carl-Zeiss-Promenade 10
DE 07745 Jena
Tel.: 03641 64-0
Fax: 03641 64-2078

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen