nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.07.2013

Laser-QC-System von Virtek

Abweichungen in Farbe

Laser-QC-System

Mit dem berührungslos arbeitenden Laser-QC-System des kanadischen Unternehmens Virtek mit deutscher Niederlassung in Ismaning lassen sich beispielsweise Bleche, Rohre oder Dichtungen inspizieren. Das System erfasst laut Hersteller über 500 Datenpunkte pro Sekunde und soll so eine schnelle 100-Prozent-Kontrolle von Bauteilen ermöglichen. Die Genauigkeit gibt die Firma mit ± 0,05  mm bei 2D-Messungen und mit ± 0,25  mm bei 3D-Messungen an. Die Software erstellt automatisch detail­lierte, farbcodierte Berichte und Dateien, vergleicht die Daten mit den CAD-Spezifikationen und zeigt Abweichungen auf. Das System wird in drei Ausführungen mit unterschiedlichen Scan-Bereichen angeboten. Damit lassen sich Bauteile bis zu einer Größe von 2870  x  2057  x 2612  mm³ scannen. Die Kalibrierung erfolgt nach Angaben des Unternehmens automatisch. In alle Systeme ist das 2D-Reverse-Engineering integriert. Beim Scannen wird das komplette Profil des Bauteils erfasst, die Daten werden in CAD-kompatiblen Dateien gespeichert. Anschließend kann der Anwender das CAD-Modell optimieren. Optional kann in das System eine automatische Formmessung integriert werden. Damit sollen sich beispielsweise Höhen, Kante-zu-Kante oder Bohrung-zu-Bohrung eines Flansches messen lassen. Auch unerfahrene Werker sollen das System nach einigen Stunden bedienen können.

Virtek GmbH
www.virtek.ca

Unternehmensinformation

Virtek Vision International Inc.

Bridge Street 785
CA N2V 2K1 Waterloo, ON
Tel.: +

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen