nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.04.2007

Längenmessgeräte der Baureihe Lida 400

Auch für Linearmotoren

Längenmessgeräte der Baureihe Lida 400

Längenmessgeräte der Baureihe Lida 400

Hohe Messgenauigkeit bei anwenderfreundlicher Montagetoleranz, große Verfahrgeschwindigkeit und geringe Bauhöhe des Abtastkopfs sind laut Hersteller Eigenschaften der offenen inkrementalen Längenmessgeräte der Baureihe Lida 400 von Heidenhain, Traunreut. Sie lassen sich speziell an Linearmotoren, aber auch an Koordinatenmessmaschinen, Produktionseinrichtungen der Automatisierungstechnik und in der Elektroindustrie einsetzen.

Da neue Teilungsträger aus Glas und Glaskeramik (Robax, Zerodur) eingeführt wurden, konnte der Einsatzbereich der Messgeräte erweitert werden. Teilungsträger aus Glaskeramik eignen sich aufgrund des Ausdehnungskoeffizienten besonders, wenn mit wechselnden Temperaturen gearbeitet wird. Durch die rückseitig angebrachte Klebeschicht Precimet lassen sich die Geräte nach eigenen Angaben leicht montieren. Für die neue Baureihe können Standard-Abtastköpfe eingesetzt werden. So sind keine speziellen Abtastköpfe erforderlich, um die Maßstäbe aus Glas und Glaskeramik abzutasten. Durch einheitliche Querschnitte der Maßstäbe können die Trägerkörper ausgetauscht werden.

Die Messgeräte haben eine Teilungsperiode von 20 µm und sind in den gängigen Schnittstellen 1V<sub>ss</sub> und TTL und für Messlängen bis 3 m erhältlich. Verfahrgeschwindigkeiten von bis zu 480 m/min sind möglich. Die Messgeräte sind mit Referenzmarken verfügbar und bieten integrierte, magnetische Limitschalter.

Unternehmensinformation

Dr. Johannes Heidenhain GmbH

Dr. Johannes-Heidenhain-Str. 5
DE 83301 Traunreut
Tel.: 08669 31-0
Fax: 08669 38609

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen