nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.07.2012

Labormanagementsystem mit laborspezifischem Mandantensystem

Transparente und konsistente Daten im Prüflabor

Die meisten Prüflabore, die für global agierende Unternehmen arbeiten, haben Niederlassungen oder Partner in anderen Ländern. Sollen diese ebenfalls in ein Labormanagementsystem eingebunden werden, stellt sich rasch die Frage nach der weltweiten Verfügbarkeit der Daten und den Zugriffsmöglichkeiten.

Eine weitere Herausforderung ist die Datentrennung für die verschiedenen Standorte, die auf Managementebene gemeinsam ausgewertet werden sollen. Nicht zuletzt gehören dazu die unterschiedlichen Sprachen, länderspezifische Währungen oder wechselnde Zeitzonen.

Dafür bietet die dacore Datenbanksysteme AG, Heroldsberg, das jeweils passende Konzept an. Mit seinem laborspezifischen Mandantensystem unterstützt der Softwarespezialist international tätige Prüflabore dabei, ihre Arbeitsabläufe zu vereinfachen und zu beschleunigen. Im Vorfeld klärt dacore zusammen mit seinen Kunden die Frage, wo die weltweit erzeugten Daten gespeichert werden sollen. Ist die für eine zentrale Datenbank erforderliche Terminalserveranbindung bei einer akzeptablen Performance nicht möglich, können lokale Datenbanken die Lösung sein. Auch hier müssen der Austausch der gemeinsam genutzten Daten sowie die Datenkonsistenz gewährleistet sein. Individuelle Sperrmechanismen und zyklische Datenabgleiche schließen aus, dass Mitarbeiter an mehreren Orten auf der Welt zur gleichen Zeit das gleiche Objekt bearbeiten, sei es ein Angebot, ein Auftrag oder eine Prüfung.

Das Mandantensystem übernimmt auch die notwendige logische Trennung der verschiedenen Datenbereiche. Damit kann jeder Standort eines Prüflabors seinen Datenbestand definieren und bearbeiten, ohne dass diese Daten bei oder aus anderen Standorten erscheinen. In Abhängigkeit vom vorab festgelegten Zugriffsrecht lässt sich aber auch die Sichtweise des anderen Standorts eines Unternehmens einnehmen.

Die standortübergreifende Verwendung definierter Daten – etwa Kunden, Auftraggeber, aber auch Prüfberichte oder Ergebnisse – für das Bearbeiten von Aufträgen oder Prüfungen ist möglich, ohne dass Standort oder Mandant gewechselt werden müssen. So kann ein Prüfbericht, der in China erstellt wurde, in Deutschland ohne Daten- und Zeitverlust freigegeben werden oder Prüfungen über mehrere Standorte hinweg bearbeitet werden. Zur Berechnung von Kennzahlen kann trotzdem auf alle Daten zurückgegriffen werden, sodass die Standorte untereinander vergleichbar sind.

dacore Datenbanksysteme AG
www.dacore-dbs.com

Unternehmensinformation

dacore Datenbanksysteme AG

Hauptstr. 106b
DE 90562 Heroldsberg
Tel.: 0911 569808-0
Fax: 0911 569808-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen