nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
25.04.2012

Korrosions-Klima-Wechseltestkammer Typ SC 1000/20 IU

Korrosion im Zeitraffer

Korrosions-Klima-Wechseltestkammer Typ SC 1000/20 IU

Weiss, Reiskirchen-Lindenstruth, bietet die Korrosions-Klima-Wechseltestkammer Typ SC 1000/20 IU für Prüfungen bis –20 °C an. Im Zeitraffer sollen gefährdete metallische Bauteile nach den entsprechenden Normen auf Korrosion untersucht werden können. Das Prüfsystem ist eine Kombination aus einem Klimaprüfschrank mit variabler Temperatur und Luftfeuchte und einem Korrosionsprüfschrank mit einem Salzsprühnebeltest. Nach Angaben des Produzenten möglich sind Klimaprüfungen in einem Temperaturbereich von +1 bis +60 °C mit einer Temperaturkonstanz von ± 0,5 °C bei relativen Luftfeuchtewerten zwischen 10 und 95 % mit einer Konstanz von ± 3 % relativer Feuchte. Der Taupunktbereich reicht von + 6 bis + 59 °C. Reine Temperaturprüfungen ohne geregelte Feuchte sollen sich bis – 20 °C realisieren lassen. Der Prüfraum weist ein Volumen von fast 1 000 Litern auf. Der Prüfraumboden ist für eine maximale Belastung von 100 kg ausgelegt. Die Wechselkammer erfüllt die Prüfnorm DIN EN ISO 9227 (DIN 50021).

Weiss Umwelttechnik GmbH
www.weiss.info
Halle 1, Stand 1310

Unternehmensinformation

Weiss Umwelttechnik GmbH Simulationsanlagen Messtechnik

Greizer Str. 41-49
DE 35447 Reiskirchen
Tel.: 06408 84-0
Fax: 06408 84-8710

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen