nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
25.04.2012

Koordinatenmessgerät Micura

Klein und präzise

Koordinatenmessgerät Micura

Mit dem Koordinatenmessgerät (KMG) Micura will Carl Zeiss Industrielle Messtechnik, Oberkochen, neue Maßstäbe in der Kompaktklasse setzen. Das Gerät wird laut Hersteller auf der Messe Control erstmals in Europa vorgestellt.

Mit 500 × 500 × 500 mm³ ist das Messvolumen nach Firmenangaben das größte in dieser Preis-Leistungs-Klasse. Das KMG soll eine Messgenauigkeit von unter einem Mikrometer liefern. Dazu trägt auch der Sensor Vast XT Gold bei, der Oberflächen mit einer Geschwindigkeit von 200 Messpunkten pro Sekunde kontinuierlich abscannt. Ergänzend dazu ist die Scanningtechnologie Vast-Navigator optional erhältlich. Sie passt die Scanninggeschwindigkeit an die Messaufgaben an. Wo hohe Präzision gefordert ist, bewegt sich das KMG etwas langsamer, an Stellen mit einfacher Kontur und geringeren Ansprüchen an die Präzision entsprechend schneller.

Besonderes Augenmerk legte der Hersteller bei dem KMG auf die Stabilität und Steifigkeit. Das Gerät hat keramische Führungen, vierseitige Luftlager sowie eine große Lagerbasis für alle bewegten Teile. Des Weiteren soll ein übersichtliches Bedienpult die Arbeit für den Anwender erleichtern. Durch die Leistungsmerkmale sieht der Hersteller das KMG auch für kleine Unternehmen und Neueinsteiger als geeignet an. Erste Geräte sind bereits in den USA im Einsatz.

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH
www.zeiss.de/imt
Halle 3, Stand 3302

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen