nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.10.2019

Konzentration von Prozessproben einfach bestimmen

Analysegerät für Flüssigkeiten

Ein Analysesystem für Flüssigkeiten mit 20 Messstellen lässt sich als zentraler Qualitätsmessplatz für das Vermessen mehrerer Proben einsetzen.

Mit LiquiSonic QC hat SensoTech (Magdeburg-Barleben) ein Analysesystem zur Bestimmung der Konzentration von Prozessproben entwickelt. Das System besteht aus einem Messgerät mit optionalem Zubehör und ermöglicht das Vermessen mehrerer Proben an einem zentralen Platz. Dies ist beispielsweise bei der Überwachung von Reinigungsbädern von Nutzen, da hier eine Inline-Überwachung aufgrund der geringen Volumina oft nicht zweckmäßig ist. Außerdem lassen sich mithilfe des Analysesystems auch Produkte im Wareneingang schnell erkennen und genau analysieren.

LiquiSonic QC kann 20+ verschiedene Messstellen verwalten und ist somit geeignet, viele verschiedene Prozessflüssigkeiten zu überwachen. Die integrierte Messstellenverwaltung ermöglicht ein Umschalten mit nur zwei Befehlen. So erfolgt die Analyse von 20 verschiedenen Reinigern mit nur einem Analysesystem.

In zwei Schritten ist eine Probe analysiert: 1: Sensor in die gerührte Probe halten. 2: Nachdem sich der Wert stabilisiert hat, diesen mittels des Speicherbuttons sichern. (Quelle: SensoTech)

Das System verfügt über unterschiedliche Funktionen, die eine Dokumentation und Auswertung der Messdaten stark vereinfachen. Die dokumentierten Daten werden grafisch und in einer tabellarischen Historie übersichtlich angezeigt und lassen sich per Datenexport auslesen. So kann noch nach Wochen auf zurückliegende Messreihen zugegriffen werden. Die Grenzwertanzeige im Display gibt einen schnellen Überblick, ob der Messwert im Toleranzbereich liegt und das Touchdisplay ermöglicht eine intuitive Bedienung. Da das System auf Basis von Schallgeschwindigkeit misst, beeinflussen Farbe, Transparenz und Leitfähigkeit die Messungen nicht.

SensoTech auf der parts2clean 2019: Halle 9, Stand A36

SensoTech

Unternehmensinformation

SensoTech GmbH

Steinfeldstr. 1
DE 39179 Magdeburg-Barleben
Tel.: 039203 514-100
Fax: 039203 514-109

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen