nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.06.2018

Konfokal-chromatische Sensoren Confocal DT IFS2405-0,3 und IFS2407/90-0,3 von Micro Epsilon

Rauheitsmessung

Konfokal-chromatische Sensoren Confocal DT IFS2405-0,3 und IFS2407/90-0,3 (© Micro Epsilon)

Micro-Epsilon, Ortenburg, hat die konfokal-chromatischen Sensoren Confocal DT IFS2405-0,3 und IFS2407/90-0,3 entwickelt. Sie werden unter anderem bei der Rauheitsmessung von Bremsscheiben eingesetzt. Für das menschliche Auge ist die Oberflächenstruktur einer Bremsscheibe kaum wahrnehmbar. Die Scheibe erscheint glatt und poliert, häufig spiegelnd. Erst mit einem Mikroskop werden selbst die feinsten Strukturen deutlich sichtbar. Diese Strukturen sind notwendig, um einen Reibungseffekt zu erzeugen und so auch nach zahlreichen Bremsmanövern eine hohe Bremskraft zu gewährleisten.

Die beiden Sensoren unterscheiden sich in ihrer Baugröße und Bauform. Der IFS2407/90-03 besitzt zudem einen um 90° gedrehten, seitlichen Strahlenausgang. Dadurch eignet sich dieses Modell auch für besondere Einbausituationen, wie sie beispielsweise bei der Prüfung von Zylinderlaufbuchsen erforderlich sind. Dank der hohen Empfindlichkeit in Kombination mit dem großen Verkippungswinkel und dem großen Grundabstand sieht der Hersteller zahlreiche Anwendungsgebiete für den Sensor.

Die Messsysteme werden zur Weg- und Abstandsbestimmung und auch zur Intensitätsauswertung eingesetzt. Durch die Abstandsbestimmung lassen sich Oberflächentopografien von Objekten erstellen. Mit der Intensitätsauswertung kann die Oberflächenbeschaffenheit mikrometergenau bestimmt werden. Bei Unebenheiten ändert sich der Reflexionsgrad der Oberfläche, was eine Änderung der Signal- intensität bewirkt.

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG
www.micro-epsilon.de

Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen