nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.04.2007

Komplettsystem

Für die Stahlreinheitsprüfung

Komplettsystem

Komplettsystem

Das Komplettsystem für die Stahlreinheitsprüfung von Leica Microsystems, Wetzlar, besteht aus der Highend-Software Steel Expert, dem automatisierten inversen Industriemikroskop Leica DMI5000 M und der hochsensiblen digitalen Farbkamera Leica DFC280.

Mit Steel Expert lassen sich laut Hersteller nichtmetallische Einschlüsse in Stählen auf einfache Weise ermitteln. Neben Sulfiden, globularen Oxiden, Silikaten, Aluminaten und heterogenen Einschlüssen sind demnach auch farbige, nichtmetallische TiN-Einschlüsse nachweisbar. Das System erfüllt nach eigenen Angaben alle gängigen Standards für die Stahlreinheitsgradprüfung, darunter DIN 50 602 K und M, ISO 4967, ASTM E 45 A, D, E, JK, JIS 555 und die erwartete neue europäische Norm EN 10247.

Das inverse Digital-Mikroskop Leica DMI5000 M eignet sich sowohl für Routineuntersuchungen in der Eingangs- oder Qualitätskontrolle als auch für anspruchsvolle Materialanalysen und materialwissenschaftliche Forschung. Es bietet nach Herstellerangaben höchste Brillanz, Ergonomie und intelligente Automatisierung. Das soll dem Anwender die Arbeit erleichtern und Zeit sparen. Das Mikroskop lässt sich mit sämtlichen Highend-Komponenten und -Lösungen des Gesamtportfolios des Herstellers – von der Digitalkamera bis zur Anwendungs-Software – kombinieren.

Unternehmensinformation

Leica Microsystems GmbH

Ernst-Leitz-Straße 17-37
DE 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 29-0
Fax: 06441 29-4155

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen