nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.04.2004

Komplett-Prüfsystem mit Maschinenanbindung für Spritzgussmaschinen

Kontrolle in Spritzgussmaschinen

Komplett-Prüfsystem mit Maschinenanbindung für Spritzgussmaschinen

Komplett-Prüfsystem mit Maschinenanbindung für Spritzgussmaschinen

Ein Komplett-Prüfsystem mit Maschinenanbindung für Spritzgussmaschinen hat Fuchs engineering aus Tübingen entwickelt. Das Kamerasystem wird in eine Spritzgussmaschine integriert, indem eine oder mehrere Kameras mit Beleuchtung oberhalb des Werkzeugs angebracht werden. Die optoelektronische Prüfung startet, sobald das Werkzeug geöffnet ist und die Teile ausgeworfen werden. Das Prüfergebnis wird über die Kamera an die Spritzgussmaschine gemeldet.

Kunststoffteile, die in einem Formnest liegen, können auf Vorhandensein von Einlegeteilen, Über- oder Unterspritzung und Maßhaltigkeit optoelektronisch geprüft werden. Ebenso kann der Prüfling über das Handhabungssystem vor der Kamera positioniert werden. Das Kamerasystem vermag die Auswertungen selbstständig, d.h. ohne weiteren PC durchzuführen. Die Kamera befindet sich in einem Schutzgehäuse der Schutzklasse IP67, wodurch sie auch in der Industrie eingesetzt werden kann. Das Gerät kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Prüfzyklen pro Sekunde prüfen.

Unternehmensinformation

Fuchs Engineering GmbH

Sindelfinger Str. 4/4
DE 72070 Tübingen
Tel.: 07071 97555-77
Fax: 07071 97555-88

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen