nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.08.2018

Kolben-Messautomat von Hafner

Kolben-Messautomat mit geringen Rüstzeiten

Kürzere Rüstzeiten, höhere messtechnische Präzision sowie ergonomische Bedienbarkeit waren der Anreiz für einen Spezialisten für Fertigungsmesstechnik, einen neuartigen Kolben-Messautomaten zu entwickeln.

Kolben-Messautomat (© Hafner)

Der Kolben-Messautomat der Fellbacher Philipp Hafner GmbH ist für die Integration in ein bestehendes, vollautomatisches Fertigungskonzept ausgelegt. Das Sicherheitskonzept lässt darüber hinaus auch die manuelle Beladung des Messautomaten zu.

Besondere Merkmale des Konzepts sind laut Hersteller der Einsatz neuer Algorithmen, die je nach Art der Ovalität (normal oval, doppelt oval oder tri-oval) eine Berechnung der Ovalitätsverdrehung mit einer Messgenauigkeit von ± 0,3° aus einer statischen Messung an definierten Messstellen ermöglichen. Alle Feindrehdurchmesser (D1 bis D6) werden laut Hersteller mit einer Wiederholpräzision gemessen, die deutlich unter 10 % der zulässigen Maßtoleranz liegt.

Messtaster müssen nicht mehr manuell feinjustiert werden, und typspezifische Düsendorne für die Nabenbohrung sind nicht erforderlich. Stattdessen wird der Kolben durch eine Ausrichteinheit rüstfrei über das gesamte Nabenbohrungsspektrum ausgerichtet. Dieses wird ebenfalls rüstfrei gemessen. Die Wiederholpräzision liegt auch hier bei < 10 % der Maßtoleranz, so die Firma.

Wechselsätze für neue Kolbentypen fallen entsprechend kompakt aus. Sie enthalten weniger und einfachere Teile, was zu schnelleren Rüstvorgängen führt und in der Folge zu niedrigeren Kosten für den Kolbenhersteller. Auf diese Weise lassen sich Rüst- und Einstellzeiten von bisher 90 auf 15 Minuten reduzieren. Dadurch werden bei sechs Rüstvorgängen pro Woche Einsparungen von jährlich ca. 2,5 Mannmonaten erzielt, was sich auch positiv auf die Anlagenverfügbarkeit auswirkt.

Bedienereinflüsse werden in erster Linie durch drei Faktoren minimiert: erstens durch einfach zu montierende Wechselsätze ohne Einstellarbeiten, zweitens durch die automatische Übergabe von Korrekturwerten zur Nachsteuerung der Fertigungsmaschine und drittens durch die automatische Beladung des Kolben-Messautomaten. Das erhöht die Prozesssicherheit.

Philipp Hafner GmbH & Co. KG
www.hafner-philipp.de

Unternehmensinformation

Philipp Hafner GmbH & Co. KG

Blumenstr. 46
DE 70736 Fellbach
Tel.: 0711 95767-0
Fax: 0711 95767-5

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen