nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
24.04.2003

Koba-Kugelstab

Großvolumige KMGs überwachen

Koba-Kugelstab

Koba-Kugelstab

Zur Überwachung von großvolumigen Koordinatenmessgeräten, bei denen mindestens eine Achse länger als zwei Meter ist, eignet sich der Koba-Kugelstab von Kolb & Baumann als Überwachungsnormal. Das Prinzip des Prüfkörpers besteht darin, dass Kugeln und Distanzstäbe als maßbestimmende Elemente reproduzierbar aneinander gereiht werden, ohne dass sie eine Tragefunktion für die Gesamtstruktur ausüben. Diese Aufgabe wird von einem kräftemäßig entkoppelten Tragkörper übernommen. Durch die Aneinanderreihung der Kugeln und Stäbe ergibt sich eine Gesamtlänge von bis zu 8000mm.

In der Weiterentwicklung besteht der Tragkörper nun aus einer kerngeschäumten CFK-Hülle, wodurch Gewichtsreduzierung, Stabilität sowie eine Unempfindlichkeit gegen Schwingungen erreicht wird. Die Verbindungsstellen der einzelnen Elemente wurden durch selbstziehende Laschen so verändert, dass immer eine kraftschlüssige Kopplung gewährleistet ist. Die Distanzstäbe zwischen den Kugeln werden in zwei Ausführungen angeboten: als rostfreie Edelstahlrohre mit Hartmetall-Dreipunktanlagen (Erfassung des Einflusses der Umgebung des KMG auf die Messgenauigkeit) und als CFK-Rohre mit dem Ausdehnungskoeffizienten von annähernd null (Eliminierung der Umgebungseinflüsse des KMG; ebenfalls mit Hartmetall-Dreipunktanlagen). Das Stativ wurde in Bezug auf Standfestigkeit und Überbrückung von Rillen und Bohrungen des KMG-Tischs der allgemeinen Anwendung angepasst.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen