nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2009

Klimatestschrank Binder MKF

Direkter Zugriff auf das Testgut

Klimatestschrank Binder MKF

Klimatestschrank Binder MKF

Zum bequemen be- und entladen des Prüfguts hat Binder, Tuttlingen, den Innenraum des großen Klimatestschranks Binder MKF um 90° gedreht. Der Innenraum mit 720 l Volumen ist 120 cm breit und nur 60 cm tief. Durch die Drehung lässt sich das Testgut einfach einbringen, und auch weiter hinten liegende Teile sind leicht zu erreichen, betont der Hersteller.

Die neue Klimaschrank-Generation deckt bei einer relativen Feuchte von 10 bis 98 % einen Temperaturbereich von 10 bis 95°C ab. Ohne Feuchte sind Temperaturen von -40 bis +180 °C möglich. Die Versionen für Tiefkälte MKT und MKFT erreichen -70 °C mit einer Temperaturdynamik von circa 5 K pro Minute. Die Aufheiz- und Abkühlgeschwindigkeiten sollen schnellere Temperaturwechsel und damit anspruchsvolle Testzyklen erlauben.

Erreicht wird die Temperaturgenauigkeit durch verschiedene technische Neuerungen. So ist beispielsweise das LED-Beleuchtungssystem außerhalb des Innenraums in das Sichtfenster der Gerätetür integriert. Das soll die Lebensdauer erhöhen und den Wärmeeintrag in den Schrank verhindern. Die Tür ist separat beheizt, um Kondensation zu vermeiden. Zwei Dichtungen - eine an der Tür, eine am Gerätekorpus - und neue Beschläge sorgen laut Hersteller dafür, dass der Schrank dicht schließt.

Unternehmensinformation

Binder GmbH

Im Mittleren Ösch 5
DE 78532 Tuttlingen
Tel.: 07462 2005-0
Fax: 07462 2005-100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen