nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.08.2014

Klima-Prüfschrank WK BM 1000 von Weiss Umwelttechnik

Bedienung per Roboter

Klima-Prüfschrank WK BM 1000 (Foto: Weiss Umwelttechnik)

Weiss Umwelttechnik, Reiskirchen-Lindenstruth, stellt den WK BM 1000 vor, den nach Firmenangaben ersten Klimaprüfschrank mit integrierter Messrobotic als Komplettsystem. Er wurde in Zusammenarbeit mit Battenberg Robotic entwickelt. Der Schrank hat einen Temperaturbereich von – 40 bis + 85 °C bei relativen Luftfeuchtewerten zwischen 10 und 80 %. Die Temperaturänderungen können bis zu 5,0 K/min betragen. Der Prüfraum fasst einen Inhalt von ca. 1000 l bei Außenmaßen von 2300 x 1600 x 2500 mm³. Mit Hilfe dieses Prüfschrankes können funktionale Komponenten unter extremen klimatischen Bedingungen und bei schnellen Temperaturwechseln geprüft werden können. Dies soll sowohl im Versuch, als auch in der Produktion möglich sein. Einsatz findet das Gerät besonders in der Automobilindustrie und in der Medizintechnik. Aber auch in der IT- und Haushaltsgeräteindustrie ist die Testkombination von Temperatur, Funktion und Haptik interessant. In der Klimakammer werden reale Umweltbedingungen simuliert und deren Einfluss auf das Produkt überwacht, gemessen und analysiert. Die funktionelle Zuverlässigkeit und Qualität von Fahrzeugkomponenten oder anderen Bedienelementen kann so unter extremen Umgebungsbedingungen getestet werden. Der Messroboter liefert Messwerte über das Prüfgut und bedient automatisiert die zu testenden Funktionselemente.

Weiss Umwelttechnik GmbH Simulationsanlagen Messtechnik
www.weiss.info

Unternehmensinformation

Weiss Umwelttechnik GmbH Simulationsanlagen Messtechnik

Greizer Str. 41-49
DE 35447 Reiskirchen
Tel.: 06408 84-0
Fax: 06408 84-8710

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen