nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2004

KL4

Hochgenaue Ergebnisse

Das Vickers-Härteprüfgerät KL4 von Stiefelmayer, Denkendorf, vereinigt Steuer-Regelungstechnik mit konstant wirkender Federkraftbelastung. Dies ermöglicht laut Hersteller schnelle, zuverlässige und hochgenaue Prüfergebnisse.

Es gibt drei Gerätevarianten zur Auswahl: das Basisgerät, den Halbautomat und den Vollautomat. Die automatische Eindruckvermessung basiert auf einem genauigkeitsoptimierten Algorithmus. Die Geräte verfügen über eine Spezial-Optik für digitale Härteprüfung, einen Autofocus zum Ausgleich von Unebenheiten am Werkstück und einen Zoom für die bessere Darstellung des Vickers-Eindrucks. Ein Übersichtsobjektiv mit extra großem Gesichtsfeld soll die Positionierung der Eindruckstelle vereinfachen. Zur Ausleuchtung kommt ein intelligentes LED-Beleuchtungssystem zum Einsatz. Prüfgeschwindigkeit und Eht-Ermittlung sind sehr schnell. Die Messwertauswertung und -verwaltung erfolgt durch die eigens entwickelte PC-Software WIN-Control.

Es sind Prüfungen nach Brinell DIN EN ISO 6506-1 und Vickers DIN EN ISO 6507-1 möglich mit den Prüfverfahren HV 0,1, HV 0,3, HV 0,5, HV 1, HV 2, HV 3, HV 5, HV 10, HBW 1/5 und HBW 1/10.
Optional sind ein gesteuerter X/Y-Tisch (100x100mm; weitere Größen auf Anfrage) sowie eine Mehrfachaufnahme für Standardproben möglich.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen