nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.10.2016

Kamerasystem mit künstlicher Intelligenz von Neupro Solutions

Kameras mit künstlicher Intelligenz

Zwei Partner haben ein intelligentes Kamerasystem mit künstlicher Intelligenz entwickelt. Das bewährt sich vor allem bei variantenreichen Prüfteilen.

Bisher konnten optische Prüfsysteme nur Teile verarbeiten, die vorher genau definiert waren. Doch was geschieht, wenn es keine Vergleichsstücke gibt, wenn die zu prüfenden Teile Farbabweichungen aufweisen oder unterschiedliche Geometrien? Die Lösung ist ein intelligentes Kamerasystem, entwickelt von der Neupro Solutions GmbH aus Vilsbiburg in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München.

Im Rahmen eines Förderprojekts am Lehrstuhl für Mathematik an der TU München sollten Maschinen zerlegt werden. Alle Einzelteile mussten vereinzelt, katalogisiert und schließlich sortenrein abgelegt werden. Die besondere Schwierigkeit: Viele Teile gab es nur einmal. Es existierte also kein Muster, mit dem das jeweilige Prüfstück verglichen werden konnte. Die Lösung war ein lernendes Prüfsystem, ausgestattet mit Kameras mit künstlicher Intelligenz.

Kamera arbeitet anders als das menschliche Auge

Eine Kamera arbeitet anders als das menschliche Auge. Für die Kamera gibt es nur die beiden Zustände hell und dunkel. Schon eine kleine Abweichung der Lichtintensität kann verhindern, dass ein Gegenstand korrekt erkannt wird. Solche Abweichungen bei der Lichtintensität entstehen bereits, wenn der Gegenstand anders als zuvor vor der vorhandenen Lichtquelle liegt. Oder einfacher gesagt: Licht und Schatten sind dann an jeweils anderen Stellen des Prüfstücks.

Ein Beispiel: Im Prüfsystem sind Schrauben, bestehend aus Schraubenkopf und Gewindestift, als Prüfmuster hinterlegt. Das Kamerasystem kann nun weitere Schrauben erkennen und dem vorliegenden Muster zuordnen, wenn die hinterlegten Merkmale übereinstimmen.

Doch was geschieht, wenn nicht eine Schraube auf dem Prüfstand liegt, sondern ein Drallschaftnagel? Ein Drallschaftnagel hat ebenfalls ein (Drall-)Gewinde und sieht einer Schraube dadurch sehr ähnlich. Eine Schraube von einem Drallschaftnagel zu unterscheiden – dieser Aufgabe stellte sich das Entwicklerteam von Neupro Solutions.

Prüfsystem legt eigenständig neuen Artikel an

In der Prüfphase erfassen die Kameras das Prüfstück. Sie vergleichen die aktuellen Daten mit den Daten der bisher hinterlegten Artikel. Dadurch erkennen die Kameras, ob im System bereits ein solcher Artikel angelegt ist. Weicht das aktuelle Prüfstück von allen bisher angelegten Artikeln ab, dann legt das Prüfsystem eigenständig einen neuen Artikel mit neuer Artikelnummer an. Dieses Verfahren funktioniert auch, wenn das Licht anders fällt, und mit jeder geometrischen Form. Es ist die Summe der Attribute, die das Kamerasystem veranlasst, einen Artikel als neu einzustufen.

Kameras mit künstlicher Intelligenz können überall dort zum Einsatz kommen, wo bei der Qualitätskontrolle zahlreiche Varianten an Prüfteilen vorliegen. Für unterschiedliche Prüfteile reicht dann eine einzige Anlage. Das spart Platz und bindet weniger Kapital. Konkrete Anwendungsmöglichkeiten gibt es zum Beispiel in der Elektronikindustrie, in der Luftfahrt und allgemein in der verarbeitenden Industrie.

Neupro Solutions GmbH
www.neupro-solutions.com

Unternehmensinformation

NeuPro Solutions GmbH

Kapellenweg 14
DE 84137 Vilsbiburg
Tel.: 08741 929750
Fax: 08741 92975500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen