nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2007

Kameras IC080 und IC100

Für den Industrieeinsatz

Kameras IC080 und IC100

Kameras IC080 und IC100

Mit den beiden Infrarot (IR)-Kameras IC080 und IC100 erweitert Trotec, Heinsberg, sein Messgeräteprogramm für den Industrieeinsatz und die Bauwerksdiagnostik. Die beiden Kameras haben eine besonders kompakte Bauweise und sind durch das gelbe Gehäuse und die ergonomische Formgebung als Mitglieder der MultiMeasure-Serie erkennbar.

Die Kameras arbeiten nach dem vollradiometrischen Messprinzip und ermöglichen laut Hersteller präzise Temperaturmessungen bis 1 000 °C bei einer hohen geometrischen Auflösung von 2,2 mrad. Die thermische Empfindlichkeit liegt bei 0,1 °C, sodass z. B. bei der wärmetechnischen Erfassung von Gebäuden auch geringfügige Temperaturdifferenzen bzw. Kältebrücken exakt erfasst werden, heißt es bei Trotec.

Verschiedene Funktionen und Details sollen das Messen und Auswerten von Thermografiebildern vereinfachen. Mit einem integrierten Laserpointer können Problemstellen lokalisiert werden, und über die Hot-Spot-/Cold-Spot-Erkennung der IC100 wird automatisch der kälteste bzw. wärmste Punkt in der Aufnahme markiert und in der Anzeige verfolgt. Die Isothermen-Anzeige hebt auf dem Display den Bereich farblich hervor, wenn die Kamera eine Fläche erfasst, an der Feuchtigkeit kondensieren kann, weil der Taupunkt unterschritten wird. Nach der Messung klappt man den LCD-Monitor über das Tastenfeld und schützt so die Bedienelemente und den Monitor.

Der Bildspeicher fasst bis zu 2000 Wärmebilder, die über eine USB-Schnittstelle an übergeordnete Rechner übertragen werden können. Ein Software-Paket für die Auswertung der Wärmebilder gehört ebenso zum Lieferumfang wie ein Transportkoffer.

Unternehmensinformation

Trotec GmbH & Co. KG

Grebbener Str. 7
DE 52525 Heinsberg
Tel.: 02452 962-100
Fax: 02452 962-200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen