nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.02.2006

Jade MWIR und Jade LWIR

Größere Empfindlichkeit und Bildwiederholungsfrequenz

Die Cedip Infrared Systems GmbH, München, hat die vierte IR-Kamera-Generation der Jade-Familie entwickelt. Die Jade MWIR und Jade LWIR bieten laut Hersteller eine im Vergleich zur Vorgängergeneration größere Empfindlichkeit (< 20 mK), höhere Bildwiederholfrequenz sowie einen verbesserten Bildmodus. Der hohe Quantenwirkungsgrad, ein langlebiger integrierter Stirling-Kühler und die verwendeten Detektormaterialien CdHgTe (Kadmium-Quecksilber-Tellurid) bzw. InSb (Indium-Antimonid) sollen – vereint mit der neuesten Bildverarbeitungstechnik – ein hohes Leistungsvermögen im gesamten Infrarotspektrum (SWIR 0,8 bis 2,5 µm, MWIR 3 bis 5 µm, LWIR 7 bis 9 µm, VLWIR 7 bis 12 µm) ermöglichen.

Die neuen Kameras können auf Grund ihrer robusten Bauart in den Bereichen Forschung & Entwicklung und in der Industrie eingesetzt werden. Das farbige Gehäuse birgt eine Technik, die bis zu 250 Vollbilder in der Sekunde mit einer Pixelanzahl von 320 x 256 liefert. Die maximale Bildwiederholfrequenz kann zwischen 1 und 250 Hz im Vollbildmodus und bis zu 25 000 Hz im flexiblen Teilbildmodus variieren. Die Integrationszeit ist dabei zwischen 10 µs und 20 ms in 1-µs-Schritten programmierbar. Ein digitaler Ausgang und eine hohe Datenerfassungsrate von 14 bit eignen sich für höchste thermische, zeitliche und räumliche Auflösungen.

Mit dieser technischen Ausstattung lassen sich nach Herstellerangaben kleinste Defekte und feinste Unregelmäßigkeiten messen.

Unternehmensinformation

CEDIP Infrared Systems GmbH

Frankfurter Ring 193a
DE 80807 München
Tel.: 089 3219770-0
Fax: 089 3219770-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen