nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.10.2005

IVC3D

Prüfen in 3D

IVC3D

IVC3D

Mit der IVC3D stellt die Sick AG, Waldkirch, eine frei programmierbare Kamera für dreidimensionale Objektüberprüfung vor. Das als weltweit erste 3D-Smart-Kamera bezeichnete Modell soll auf einfache Weise Prüfungen durchführen können, die sonst aufwändige Kamera- und Beleuchtungstechnik erforden. Insbesondere soll die IVC3D geometrische Merkmale unabhängig von Kontrastschwankungen erkennen können. Die Kamera arbeitet mit einer Laserlichtlinie, deren Remission im Triangulationsverfahren ausgewertet wird. Dabei befindet sich die Laseroptik direkt im Gehäuse, wodurch auch eine einheitliche Geometrie zwischen Beleuchtung und Kamera erreicht wird.

Bis zu 5000 Profilschnitte pro Sekunde setzt die Kamera zu einem echten 3D-Bild zusammen. Dabei können die Prüfobjekte das Messfenster auch unterschiedlich schnell passieren, da sich über einen Analogeingang ein Inkrementalgeber zur Geschwindigkeits- oder Positionsmessung anschließen lässt.

Als Messbereiche stehen wahlweise 150x50mm mit 0,1mm Auflösung oder 600x200mm mit 0,5mm Auflösung zur Verfügung. Bei der Bildauswertung werden die Höheninformationen als Grauwerte verschlüsselt. Dadurch können Anwender mit Know-how in der Bildverarbeitung die von der IVC2D bekannten Softwaretools nutzen. Typische Anwendungsbereiche liegen zum Beispiel in der Lebensmittel- und Verpackungs-industrie, in Produktionsprozessen oder in Roboter- und Handhabungssystemen.

Unternehmensinformation

Sick AG

Erwin-Sick-Str. 1
DE 79183 Waldkirch
Tel.: 07681 202-0
Fax: 07681 202-3863

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen