nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.01.2013

Interferometer als rotierende Einheit konzipiert Modell WIP RS

Mit rotierender Sonde

Zur Erfassung schwer zugänglicher geometrischer Merkmale kommt das Interferometer WIP von Werth, Gießen, zum Einsatz. Es weist, wie auch das als rotierende Einheit konzipierte Modell WIP RS, einen kleinen Sondendurchmesser bei großen Längen auf. Vor allem bei Prüfaufgaben mit großem Aspektverhältnis wie tiefen Bohrungen und schmalen Schlitze kann das Interferometer eingesetzt werden. Sowohl Rauheitsmessungen als auch die Geometriemessung lassen sich mit der rotierenden Variante realisieren, gibt der Hersteller an. Aber auch die exakte Wandstärkenbestimmung von dünnen Rohren – etwa für die Stentherstellung – soll möglich sein. Zur Anpassung an verschiedene Messaufgaben kann durch die firmeneigene Magnetschnittstelle zwischen verschiedenen Sonden gewechselt werden. Die Beobachtung des Messvorgangs erfolgt ergonomisch über den integrierten Bildverarbeitungsstrahlengang. Hiermit soll sich die Position des zu messenden Mermals vorab bestimmen lassen.

Unternehmensinformation

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19
DE 35394 Gießen
Tel.: 0641 7938-0
Fax: 0641 7938-719

Internet:www.werth.de
E-Mail: mail <AT> werth.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen