nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.04.2007

Inspektionsmaschine ISM

Hohlkörpermessung an Flaschen

Inspektionsmaschine ISM

Inspektionsmaschine ISM

In Zusammenarbeit mit dem Sondermaschinenhersteller Busch & Spreen, Nienburg, hat der Sensor-Spezialist Precitec, Rodgau, die Inspektionsmaschine ISM für den Prüfbereich in der Hohlglasproduktion entwickelt. Durch den Einbau des Dickenmesssystems Chrocodile M4 ist die Maschine in der Lage, pro Minute bis zu 350 Flaschen aller Formen und Farben berührungslos auf Dicke, Glasform, Rundheit und Glasqualität zu prüfen. Dabei können die Flaschen stark verkippte Flächen aufweisen oder kantige Seiten haben. Nahezu alle runden, nichtrunden und individuell geformten Artikel sind messbar. Die Prüfung kann in weitgehend allen Bereichen des Produkts erfolgen. Auch ein sich ständig verändernder Messabstand sowie die Farbe der zu prüfenden Flaschen haben keinen Einfluss auf die Messgenauigkeit.

Das integrierte Messsystem Chrocodile M4 ist modular aufgebaut und nutzt ein optisches Prüfverfahren der chromatischen Wandstärkenmessung. Um auch bei schnellen Bandgeschwindigkeiten von bis zu 4m/s Fehlerstellen ausfindig zu machen, arbeitet das System mit 4000 Messungen in der Sekunde. Egal ob am Kaltende der Hohlglasproduktion – wie in Nienburg – oder inline am heißen Brandstraßenende der Flaschenproduktion: Die Temperatur der Gläser und auch Schliereneffekte durch die umgebende Luft sollen laut Precitec keine Einflüsse auf die Messgenauigkeit haben.

Auf die Entnahme von Proben während des Produktionsprozesses kann verzichtet werden. Der Sensor meldet erkannte Qualitätsmängel über Schnittstellen umgehend an die Prozesssteuerung, und durch schnelles Eingreifen soll die Fertigung vieler Ausschussprodukte verhindert werden.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen